CARE Deutschland-Luxemburg e.V.

CARE warnt vor unseriösen Kleidersammlern
Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt
Wurfsendungen in mehreren Städten ohne Wissen und Zustimmung der Bonner Hilfsorganisation

    Bonn (ots) - CARE Deutschland distanziert sich von
Hauswurfsendungen, die Altkleider- und Schuhsammlungen ankündigen und
dabei vortäuschen, die Bonner Hilfsorganisation sei Nutznießerin der
Sachspenden. "CARE führt keine Straßensammlungen für Altkleider und
-schuhe durch und hat dies auch nie getan", so Geschäftsführerin
Manuela Roßbach, "wir haben deshalb umgehend bei den
Polizeidienststellen betroffener Städte Strafanzeige gegen Unbekannt
gestellt."
    
    CARE vermutet, dass unter dem Vorwand der Förderung karitativer
Zwecke Sachspenden gesammelt und letztlich gewerblich veräußert
werden. "Wir sehen den guten Ruf und Namen von CARE Deutschland
gefährdet", warnt Roßbach vor den unseriösen Handzetteln, die von
Hessen ausgehend seit einigen Wochen verstärkt auch in Gemeinden des
Sauerlandes und Ostwestfalens auftauchen.
    
    Die Urheber der stets ähnlich gestalteten Wurfsendung sind CARE
unbekannt. Unter der im Flugblatt angegebenen Telefonnummer ist statt
des so genannten "Abholdienstes Düsseldorf" nur der Anrufbeantworter
eines Handys zu erreichen. "Wir haben niemanden beauftragt,
Altkleider abzuholen", stellt Manuela Roßbach richtig, "die Nennung
von CARE und seines Spendenkontos erfolgt ohne unser Wissen und ohne
unsere Zustimmung."
    
    Kenntnis von den Flugzetteln erhielt CARE durch aufmerksame
Spender, aber auch durch das Deutsche Rote Kreuz, andere seriöse
Sammler und die Medien. Manuela Roßbach: "Wir empfehlen allen
Bürgerinnen und Bürgern, Aufrufe zu Altkleider-Straßensammlungen
unter dem Namen von CARE Deutschland zu ignorieren und diese
betrügerischen Machenschaften nicht zu unterstützen, die vermutlich
dem Umfeld organisierter Kriminalität zuzurechnen sind."
    
    CARE Deutschland führt seit 1980 in mehr als 40 Ländern Projekte
der Not- und Katastrophenhilfe sowie Wiederaufbau- und
Entwicklungsprogramme in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und
Dorfentwicklung durch. CARE Deutschland ist Mitglied der
internationalen Hilfsorganisation CARE, die 1945 gegründet wurde, um
die Menschen im zerstörten Nachkriegseuropa humanitär zu unterstützen
(Stichwort CARE-Pakete).
    
    
ots Originaltext: CARE Deutschland e.V.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Für Rückfragen und die Vermittlung von Gesprächspartnern steht unsere
Pressestelle zur Verfügung:
Christian Worms
Tel: 0228 97563-28,
mobil: 0175 9960649

Yvonne Ayoub:
Tel: 0228 97563-23

Original-Content von: CARE Deutschland-Luxemburg e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CARE Deutschland-Luxemburg e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: