CARE Deutschland-Luxemburg e.V.

Katastrophen Südostasien: CARE-Teams leisten Nothilfe in den Philippinen, Vietnam, Laos, Kambodscha und Indonesien Sauberes Wasser, Reis, Nudeln und Notunterkünfte für Tausende Betroffene

    Bonn (ots) - CARE hat erste Nothilfeaktionen in den von Wirbelsturm Ketsana betroffenen Ländern sowie in Indonesien gestartet. Das CARE-Nothilfeteam in Vietnam wird am Samstag Wasserflaschen, Nudeln und Reis an 6000 Menschen verteilen. "Wir befürchten, dass die Zahlen der betroffenen Menschen in den kommenden Tagen noch steigen wird", sagt Marten Mylius, deutscher Nothilfekoordinator von CARE Vietnam. "Denn erst jetzt erreichen die lokalen Behörden und Hilfsorganisationen die Gemeinden, die vorher durch die Fluten isoliert waren." Die Menschen bräuchten nun vor allem sauberes Wasser und Lebensmittel. CARE Deutschland Luxemburg hat für die erste Nothilfe unmittelbar nach Eintreffen des Taifuns 10.000 Euro bereitgestellt.

    Auf den Philippinen haben CARE-Mitarbeiter Lebensmittel und sauberes Wasser an 30.000 Menschen verteilt. "Unser vordringliches Ziel ist es, in den Philippinen insgesamt 90.000 Menschen mit lebensnotwendiger Hilfe, wie sauberem Wasser, Nahrung und Notunterkünften zu erreichen", sagt Dr. Anton Markmiller, Hauptgeschäftsführer von CARE Deutschland-Luxemburg. "Die CARE-Mitarbeiter arbeiten Hand in Hand mit lokalen Partnerorganisationen und versorgen die Menschen rund um die Uhr. Mit unseren starken Hilfsteams vor Ort erreichen wir die Betroffenen direkt."

    Auch in Laos und Kambodscha hat der Wirbelsturm Ketsana schlimme Verwüstungen angerichtet, viele Provinzen sind auch dort überschwemmt und nicht erreichbar. "Wir machen uns große Sorgen um die Dörfer, die nahe am Fluss liegen" sagt Henry Braun, deutscher Länderdirektor von CARE in Laos. "Die Kollegen vor Ort berichten, dass in zwei Dörfern jeweils nur noch ein Haus steht." CARE Laos steht bereit, mehr als 10.00 Menschen in 28 Dörfern zu helfen, sobald die Fluten zurückgehen. CARE Kambodscha hat in der schwer betroffenen Provinz Rattanakiri Lebensmittel und Spiritus zum Kochen an 4.200 Menschen verteilt.

    Erdbeben Indonesien: CARE bereitet derzeit die Nothilfe nach dem Erdbeben in Padang vor. Am Samstag und Sonntag finden erste Verteilungen statt. Mit Wasserreinigungstabletten und Notunterkünften soll 35.000 Menschen geholfen werden.

    CARE ist Mitglied im Bündnis Aktion Deutschland Hilft (ADH), dem Zusammenschluss renommierter deutscher Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um gemeinsam schnelle und effektive Hilfe zu leisten. CARE ruft im Verbund mit ADH zu Spenden auf das gemeinsame Spendenkonto auf: Spendenkonto: 10 20 30 Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 Onlinespenden: www.Aktion-Deutschland-Hilft.de

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
CARE Deutschland-Luxemburg e.V.
Sandra Bulling
Telefon: 0228 / 97563 46
Mobil:    0151 /126 27 123
E-Mail:  bulling@care.de

Original-Content von: CARE Deutschland-Luxemburg e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CARE Deutschland-Luxemburg e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: