Presse- und Informationszentrum Marine

Erstmalige Teilnahme einer Korvette am ständigen maritimen Einsatzverband der NATO

Erstmalige Teilnahme einer Korvette am ständigen maritimen Einsatzverband der NATO
Die Korvette "Magdeburg" des 1. Korvettengeschwaders.

2 Dokumente

Warnemünde (ots) - Mit der Korvette "Magdeburg" beteiligt sich erstmalig eine deutsche Korvette am ständigen maritimen Einsatzverband der NATO (Standing NATO Maritime Group 1, SNMG 1). Unter dem Kommando von Fregattenkapitän Torben Steinweller (39) verlässt die Korvette "Magdeburg" am Montag, den 20. Januar 2014 um 10 Uhr, den Marinestützpunkt Warnemünde.

"Als Mitglied des ständigen maritimen Einsatzverbandes 1 werden wir uns in den kommenden vier Monaten an verschiedenen NATO- Manövern beteiligen", sagt Fregattenkapitän Steinweller. "Dazu zählt beispielsweise das Manöver "Joint Warrior" im Seegebiet um Schottland", fügt er hinzu. Die SNMG 1 wird derzeit von der königlichen norwegischen Marine, unter dem Kommando von Commodore Henning Amundsen (58), geleitet.

Hintergrundinformationen

Die NATO unterhält vier ständige maritime Einsatzverbände, die aus Schiffen und Booten der einzelnen Mitgliedsstaaten zusammengestellt sind. Diese maritimen Verbände der NATO stellen als multinationale Reaktionskräfte (NATO Response Force) sicher, dass das transatlantische Bündnis schnell und flexibel in Krisensituationen handeln kann. Die Standing NATO Maritime Group 1 (SNMG1) ist einer dieser Verbände und wurde 1967 unter dem Namen Standing Naval Force Atlantic aufgestellt. Im Januar 2005 erhielt der Verband seine jetzige Bezeichnung. Aufgaben des Verbandes sind vor allem Kontrolle und Schutz strategisch wichtiger Seewege. Dazu operiert er vor allem im Nordatlantik und der Nordsee, kann bei Bedarf aber sofort in andere Krisengebiete verlegt und dort eingesetzt werden.

Hinweise für die Presse

Medienvertreter sind zum Pressetermin - Erstmalige Teilnahme einer Korvette am SNMG1 - eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten.

Termin:

Montag, den 20. Januar 2014. Eintreffen bis spätestens 9 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort:

Marinestützpunkt Warnemünde, Hohe Düne 30, 18119 Rostock

Anmeldung:

Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem der digitalen Pressemappe beiliegenden Anmeldeformular bis Freitag, den 17. Januar 2014, 11 Uhr beim Presse- und Informationszentrum unter der Fax-Nummer +49 (0)381-636-2160 zu akkreditieren. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Pressestelle Einsatzflottille 1
Außenstelle Warnemünde
Tel.: +49 (0)381-636-2170
E-Mail: markdopizastwarnemuende@bundeswehr.org
Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: