Presse- und Informationszentrum Marine

Marine - Pressemitteilung
Pressetermin: Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg nimmt an der Kiellegung des dritten Einsatzgruppenversorgers der Marine teil (mit Bild)

Marine - Pressemitteilung / Pressetermin: Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg nimmt an der Kiellegung des dritten Einsatzgruppenversorgers der Marine teil (mit Bild)
Archivbild: Einsatzgruppenversorger "Frankfurt am Main" (vorne) in See mit der Fregatte "Hessen" (rechts) und einem Bordhubschrauber von Typ "Sea King" (ganz links). Foto: Deutsche Marine

Ein Dokument

Glücksburg (ots) - Wolgast - Mit einer feierlichen Zeremonie wird am 16. September 2010 um 11.15 Uhr der dritte Einsatzgruppenversorger (EGV) der Marine auf Kiel gelegt. Das Schiff wird mit dem Stapellauf im April 2011 den Namen "Bonn" erhalten.

An der Kiellegung auf der Peene-Werft in Wolgast nimmt Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor zu Guttenberg teil. Er wird vom Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung, Thomas Kossendey, und dem Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Axel Schimpf, begleitet.

Die beiden bereits im Dienst befindlichen Einsatzgruppenversorger "Berlin" und "Frankfurt am Main" haben seit ihrer Indienststellung im April 2001 und Mai 2002 mehrfach ihre Einsatzflexibilität unter Beweis gestellt. Die 174 Meter langen und 24 Meter breiten Versorgungsschiffe sind in der Lage, Einsatzgruppen in See regional ungebunden bis zu 45 Tage logistisch zu unterstützen und verfügen darüber hinaus mit dem Marineeinsatzrettungszentrum (MERZ) über eine hochmoderne sanitätsdienstliche Ausstattung.

Durch den Zusammenschluss von vier Werften zu einer Arbeitsgemeinschaft (ARGE) und einer detaillierten Arbeitsteilung ist es möglich, auch den dritten EGV in kurzer Bauzeit zu fertigen. Zur ARGE gehören neben der P+S Werften GmbH die Fr. Lürssen Werft, die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft sowie ThyssenKrupp Marine Systems. Die Indienststellung des Einsatzgruppenversorgers "Bonn" ist für den Herbst 2012 geplant.

Hintergrundinformationen zum Einsatzgruppenversorger (Klasse 702)

Einsatzgruppenversorger (EGV) haben den Auftrag, Einsatzverbände in See logistisch und sanitätsdienstlich zu unterstützen. Dazu gehören unter anderem der Transport von Proviant, Wasser, Munition und Kraftstoffen und deren Umschlag auf andere Marineschiffe. Mit Indienststellung des ersten EGV "Berlin" konnte die Deutsche Marine die Seeausdauer schwimmender Einsatzverbände von 21 auf 45 Tage erhöhen.

Die sanitätsdienstliche Unterstützung erfolgt durch das auf einem zweistöckigen Containersystem basierende Marineeinsatzrettungszentrum (MERZ). Im Verbund mit dem Schiffslazarett des EGV können so über 40 Patienten behandelt werden.

Technische Daten zum Einsatzgruppenversorger (Klasse 702)

Gesamtlänge : 173,70 Meter

Breite : 24,00 Meter Tiefgang : 7,40 Meter Einsatzverdrängungsgewicht : ca. 20.400 Tonnen Antriebsleistung : 2x7.200 KW Geschwindigkeit : 20 Knoten Besatzungsstärke : 239 Mann Containerstellplätze : 78 ISO 20 Fuß (inkl. MERZ)

   - 

Hinweise für die Presse:

Medienvertreter sind zur Kiellegung des dritten Einsatzgruppenversorgers eingeladen.

Ablauf:

10.00 Uhr bis 10.15 Uhr - spätestens Eintreffen der Medienvertreter und Einweisung 10.45 Uhr - Eintreffen Bundesminister der Verteidigung und Delegation aus Berlin, anschl. Begrüßung 11.15 Uhr - Feierliche Kiellegung, Ansprache des Bundesministers der Verteidigung 11.45 Uhr - Begegnung mit der Presse

Anmeldung:

Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem der digitalisierten Pressemappe beiliegenden Anmeldeformular bis Mittwoch, 15. September, 10 Uhr bei den P+S Werften, Standort Peene-Werft Wolgast unter der FAX-Nummer +49 (0) 3831-662119 oder E-Mailadresse "britt.fischer-jahn@pus-werften.de" zu akkreditieren.

Treffpunkt:

Donnerstag, 16. September, Eintreffen bis 10.15 Uhr

Bei verspätetem Eintreffen am Tag der Veranstaltung ist eine Teilnahme aus organisatorischen Gründen leider nicht mehr möglich. Der Personalausweis ist mitzuführen.

Adresse:

P+S Werften GmbH

Standort Peene-Werft Wolgast, Tor 1 Schiffbauerdamm 1 17438 Wolgast

Ansprechpartner vor Ort:

Fregattenkapitän Helmut Greve

Tel.:+49(0)381-802-3115 E-Mail: HelmutGreve@bundeswehr.org

P+S WERFTEN GmbH

Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations Britt Fischer-Jahn Tel.: +49 (0) 3831-663298

Pressekontakt:

Marineamt
Leiter der Informationsarbeit
Fregattenkapitän Helmut Greve
Tel.: 0381-802-3115
E-Mail: HelmutGreve@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: