Presse- und Informationszentrum Marine

Marine - Pressemeldung
Pressetermin: Einlaufen des Minenjagdbootes "Fulda"

Marine - Pressemeldung / Pressetermin: Einlaufen des Minenjagdbootes "Fulda"
Archivbild: Minenjagdboot "Fulda" beim Versorgungsmanöver in der Ostsee während der Übung SQUADEX08. Foto: Björn Wilke, Deutsche Marine.

ein Dokument zum Download

Glücksburg (ots) - Kiel - Das Minenjagdboot "Fulda" kehrt am Samstag, den 19. Dezember, um 10 Uhr zurück nach Kiel. Zahlreiche Angehörige und Freunde werden die Mannschaft an der Tirpitzmole willkommen heißen. Das zum 3. Minensuchgeschwader gehörige Boot nahm an dem ständigen NATO-Minenabwehrverband SNMCMG 2 (Standing NATO Mine Counter Measure Group 2) teil. Unter dem Kommando von Kapitänleutnant Matthias Kaczmarczyk (32) legten die 37-köpfige Besatzung und ein spanischer Austauschoffizier 14.500 Seemeilen (rund 26.900 Kilometer) zurück. Höhepunkte für die Besatzung waren das Passieren des Suez-Kanals und die Durchquerung des Roten Meeres. Die anschließenden Besuche der Hafenstädte Elias (Israel) und Aqaba (Jordanien) zählten ebenfalls zu den Highlights des Einsatzes. Während ihrer viermonatigen Zeit im NATO-Verband nahm das Minenjagdboot unter anderem am Manöver "Loyal Midas" vor der französischen Mittelmeerküste und an der Operation "Active Endeavour" (OAE) teil. Auf dem Weg von Toulon nach Kreta wurden insgesamt mehr als 100 Schiffe hinsichtlich Herkunft, Ladung und Reiseziel befragt, davon alleine 28 durch die "Fulda". Auch im Mittelmeer wurden eine Vielzahl von Häfen angelaufen. So machte der Verband unter anderem in Souda Bay auf Kreta (Griechenland), Izmir (Türkei), Neapel (Italien) und in Cartagena (Spanien) fest. Dem Einsatz vorausgegangen waren fast sechs Monate anspruchsvolle Ausbildung, in deren Verlauf sich die Besatzung vorbereitete. Hinweise für die Presse: Zum Einlaufen des Minenjagdbootes "Fulda" um 10 Uhr sind Journalisten herzlich eingeladen. Termin: Einlaufen des Minenjagdbootes "Fulda" im Stützpunkt; Treffpunkt 9.15 Uhr an der Hauptwache Marinestützpunkt Kiel, Schweriner Straße 17a, 24106 Kiel. Ansprechpartner vor Ort: Fregattenkapitän Achim Winkler Tel.: 0431-384-1410 / 0151-14626040 E-Mail: achim2winkler@bundeswehr.org Hauptbootsmann Thomas Lerdo Tel.: 0431-384-1411 / 0173-8872533 E-Mail: thomaslerdo@bundeswehr.org Anmeldung ist erforderlich mit beiliegendem Anmeldeformular beim Presse- und Informationszentrum der Marine, Außenstelle Kiel Einsatzflottille 1 bis 18.12.2009, 13 Uhr unter o.a. E-Mail-Adressen oder unter Fax-Nr: 0431-384-1412. Weitere Informationen rund um die Marineeinsätze und das oben genannte Thema finden Sie in unserem Internetportal www.marine.de. Pressekontakt: Presse- und Informationszentrum Marine Fregattenkapitän Achim Winkler Tel.: 0431-384-1410 / 0151-14626040 Fax: 0431-384-1412 E-Mail: achim2winkler@bundeswehr.org Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: