Presse- und Informationszentrum Marine

Deutsche Marine - Pressemeldung/ Pressetermin: Marine besucht wieder New York - Soldaten legen Kranz am "Ground Zero" nieder

Deutsche Marine - Pressemeldung/ Pressetermin: Marine besucht wieder New York - Soldaten legen Kranz am "Ground Zero" nieder
Symbolfoto: Die Fregatte "Sachsen" (vorne) fährt während des Manövers "Unitas Gold" neben der USS "Donald Cook" (beflaggt mit einer großen US-amerikanischen Fahne). Foto: Ann-Kathrin Fischer, Deutsche Marine.

    Glücksburg (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    New York - Erstmals seit drei Jahren liefen am Montag wieder deutsche Marineschiffe in den Hafen von New York ein. Die Fregatte "Sachsen" und der Einsatzgruppenversorger "Frankfurt am Main" liegen während ihres offiziellen Besuchs neben der Brooklyn Bridge. "Dies ist sicher einer der Höhepunkte unserer fünfmonatigen Reise", sagt Kapitän zur See Jens Beckmann, Kommandeur des Einsatz- und Ausbildungsverbandes. Besonderheit: Am Donnerstag, 14. Mai, werden die Besatzungsangehörigen um 10 Uhr einen Kranz am "Ground Zero" niederlegen. Damit soll den Opfern vom 11. September 2001 gedacht werden. Ein deutscher Marinemusiker spielt Trompete. (Anmerkung für Redaktionen: Eine begrenzte Anzahl von Journalisten kann an der Zeremonie teilnehmen, Informationen unten.)Daneben stehen für die Besatzungen - bis zum Auslaufen am kommenden Freitag - der Besuch der Vereinten Nationen sowie der Freiheitsstatue auf dem Programm. Außerdem werden Kinder der Deutschen Schule New York zusammen mit Kindern aus dem Problemstadtteil Harlem die Schiffe der Deutschen Marine besuchen.

    Die nächsten Hafenbesuche des Einsatz- und Ausbildungsverbandes werden Halifax in Kanada und Liverpool in Großbritannien sein. Der zunächst geplante Hafenbesuch in Reykjavik auf Island wurde derweil gestrichen. Im Atlantik werden die "Sachsen" und die "Frankfurt am Main" wieder auf die Fregatte "Lübeck" treffen, die zurzeit wegen eines Schadens an der Kupplung der Steuerbordantriebsanlage in einer Werft der US-Marine in Norfolk repariert wird. Die Rückkehr der drei Schiffe in ihre Heimathäfen Wilhelmshaven beziehungsweise Kiel ist für den 13. Juni geplant.

    Hinweise für die Presse Fünf Pressevertreter können am 14. Mai in New York an der Zeremonie am "Ground Zero" teilnehmen. Es können auch Interviews per Telefon geführt werden. Dazu stehen Soldaten aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands zur Verfügung. Telefoninterviewwünsche und Anmeldungen zum Pressetermin bitte an Oberleutnant zur See Lars Hoffmann, Presseoffizier des Verbandes an Bord der Fregatte "Sachsen". Anfragen bitte per E-Mail an: stabctg501.01@arcor.de (Betreff: zu Händen Presseoffizier).

    Autor: Lars Christian Hoffmann und Detlef Struckhof, Deutsche Marine Fotos: Deutsche Marine

    Weitere Informationen rund um die Marineeinsätze und das oben genannte Thema finden Sie in unserem Internetportal www.marine.de.

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Stabsbootsmann Detlef Struckhof
Telefon: 0 46 31 - 6 66 - 44 14 / 44 00
E-Mail: piz@marine.de

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
6 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: