Presse- und Informationszentrum Marine

Deutsche Marine: Pressemeldung - 2. Ergänzungsmeldung zu Meldung: Besatzungsmitglied der "Gorch Fock" ging über Bord

    Glücksburg (ots) - Glücksburg -  Die Suche nach der vermissten 18-jährigen Offiziersanwärterin der "Gorch Fock", die in der vergangenen Nacht über Bord ging, wurde um 20.30 Uhr vorübergehend unterbrochen. Wegen der einsetzenden Dunkelheit ist eine Weitersuche nicht möglich. Es gibt kaum noch Hoffnung, die Soldatin lebend zu finden. Am morgigen Freitag wird die Suche mit Flugzeugen, Hubschraubern und Schiffen der Marine fortgesetzt.

    Die näheren Umstände des Zwischenfalls sind bisher nicht geklärt. Das Segelschulschiff "Gorch Fock" wird voraussichtlich im Laufe der Nacht in den Marinestützpunkt Wilhelmshaven einlaufen.

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Pressestabsoffizier
Korvettenkapitän Arne B. Krüger
Telefon: 04631-666-4400
piz@marine.de

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: