Presse- und Informationszentrum Marine

Korvette "Braunschweig" - Modernstes Schiff der NATO besteht Bewährungsprobe im Roten Meer

Die Korvette Braunschweig im Hafen von Ibiza

    Glücksburg (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Glücksburg - Nach 60 Tagen und knapp 20000 Kilometern, also fast eine halbe Weltumrundung, kehrt die Korvette "Braunschweig" am kommenden Wochenende wieder in die Ostsee zurück. Pünktlich zur Kieler Woche läuft sie am 21. Juni in den Hafen der Förde-Stadt ein. Das modernste Schiff der NATO kommt aus dem Roten Meer. Dort erprobte es in den vergangenen Wochen seine technischen Anlagen unter heißen klimatischen Bedingungen. "Schiff und Besatzung haben ihre erste Bewährungsprobe bestanden", sagt der Kommandant Axel Herbst.

    Nach dem Auslaufen am 23. April nimmt das Schiff aus dem 1. Korvettengeschwader zunächst Kurs auf Sizilien, um dort an der italienischen Übung "Mare Aperto 08" ("Offenes Meer 08") teilzunehmen. "Die Zusammenarbeit mit unseren NATO-Partnern verlief reibungslos, wir konnten uns hervorragend einfügen", sagt Fregattenkapitän Herbst. Nach dem erfolgreichen Abschluss dieses ersten Manövers geht es weiter durch den Suezkanal in das Rote Meer. Dort wird das Schiff technisch auf "Herz und Nieren" geprüft: "Die sensible Technik hat bewiesen, dass sie auch bei Wassertemperaturen über 30 Grad gut läuft", erläutert Herbst.

    Für die Besatzung der "Braunschweig" war es eine erlebnisreiche Fahrt. Denn: das Schiff besucht zahlreiche Häfen in Spanien, Italien, Griechenland und Israel. "In Elat (Israel) erlebten wir eine besonders herzliche Aufnahme durch die Bevölkerung und keinerlei Berührungsängste", sagt Herbst. Das Gegenteil sei der Fall gewesen schwärmt er: "Die israelischen Soldaten haben sich rührend um uns gekümmert", sagt der 39-Jährige. "Das Schönste an der Fahrt für mich ist es aber, dass ich alle meine Soldaten heil wieder nach Hause bringe", betont Herbst. Er freut sich nun auf das größte maritime Volksfest des Nordens: "Für die Besatzung ist die Kieler Woche noch eine schöne Abschlussattraktion am Ende einer gelungenen Reise" erläutert Kommandant Axel Herbst. Danach geht es dann aber endlich zurück nach Warnemünde. Dann Urlaub, Zeit mit der Familie. Weitere kürzere Seefahrten stehen anschließend an.

    Die Korvette der "Braunschweig-Klasse" ist für die Deutsche Marine ein neuer Schiffstyp und ermöglicht einen weltweiten Einsatz unter anderem in multinationalen Verbänden. Die vielseitigen Korvetten sind besonders für Überwachungs-Operationen in Küstengewässern optimiert. Modernste Computersysteme und Sensorsysteme erleichtern Navigation und Zielerfassung. Den besonderen Einsatzbedingungen in Küstennähe wird die Korvette durch eine reduzierte Radar- und Infrarotsignatur, Aufklärungsmitteln, Sensoren, Waffen und Kommunikationsanlagen gerecht.

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Presseoffizier
Henning Radtke
Telefon: 04631-6664412
henningradtke@marine.de

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: