Presse- und Informationszentrum Marine

Deutscher Offizier übernimmt NATO Verband

Fregattenkapitän Eike Tammen

Ein Dokument

    Glücksburg (ots) -

    - Querverweis: Ein Dokument liegt in der digitalen
        Pressemappe zum Download vor und ist unter
        http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Glücksburg - Zum zweiten Mal übernimmt Deutschland die Führung des Ständigen Minenabwehrverbandes der NATO im Mittelmeer. Am 26. Mai 2008 verlässt der Tender "Mosel" mit seiner Besatzung und dem Stab der Standing NATO Response Force Mine Countermeasure Group 2 (SNMCMG2) den Kieler Stützpunkt in Richtung Mittelmeer.

    Am 15. Februar 2008 wurde der Kieler Fregattenkapitän Eike Tammen zum zukünftigen Kommandeur der SNMCMG2 nominiert. Damit wird zum zweiten Mal nach Gründung dieses multinationalen Verbandes im Jahre 1999 ein deutscher Marineoffizier dieses NATO Kommando für ein Jahr innehaben.

    Fregattenkapitän Tammen wird mit seinem internationalen Stab die Amtsgeschäfte am 11. Juni 2008 vom derzeitigen Kommandeur, Kapitän zur See Antonio Martorell (Spanische Marine), in Cartagena übernehmen.

    Dieser Verband der NATO im Mittelmeer setzt sich permanent aus Minenabwehrfahrzeugen aus Deutschland, Griechenland, Italien, Spanien und der Türkei zusammen. Das Flaggschiff, das zugleich als Unterstützungs- und Versorgungseinheit fungiert, wird durch die jeweils führende Nation gestellt.

    Neben Ausbildung und Manövern mit anderen Nationen kann dieser Verband im Ernstfall als NATO Response Force, also als eine schnelle Eingreiftruppe, eingesetzt werden. Er wird dann Seeschifffahrtswege, Handelsschiffe und Marineeinheiten vor einer möglichen Minen-bedrohung schützen. Zusätzlich nimmt der Verband auch diplomatische und repräsentative Funktionen der NATO im Mittelmeer wahr.

    Besondere Höhepunkte werden in diesem Jahr unter anderem der Besuch des russischen Schwarzmeerhafens Novorossiysk sowie der ägyptischen Metropole Alexandria sein.

    Hinweise für die Presse Medienvertreter sind eingeladen über das Auslaufen des Flaggschiffs zu berichten.

    Ablaufplan 9.00 Uhr Pressegespräch mit dem designierten Kommandeur des Verbandes Fregattenkapitän Eike Tammen 9.30 Uhr Auslaufmusterung durch den Kommandeur der Einsatzflottille 1 Flottillen-admiral Krause 10.00 Uhr Der Tender Mosel läuft aus

    Termin 26. Mai 2008

    Treffpunkt 8.30 Uhr Hauptwache Marinestützpunkt, Schweriner Straße 17a, 24106 Kiel

    Ansprechpartner vor Ort Oberleutnant zur See Henning Radtke

    Anmeldung Erforderlich mit beiliegendem Anmeldeformular beim Presse- und Informationszentrum der Marine bis 23.05.08, 14.00 Uhr unter FAX Nummer 04631 - 666 4406

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Presseoffizier
Henning Radtke
Telefon: 04631-6664412
henningradtke@marine.de

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: