Presse- und Informationszentrum Marine

Mädels an Bord - "Girls' Day" auch bei der Marine

Teilnehmerinnen des Girls' Days 2007 in Bremerhaven

    Glücksburg (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Glücksburg - Anlässlich des diesjährigen "Girls' Day" hat der Deutsche Bundestag dazu aufgerufen, "Mädchen Mut zu machen, Neues auszuprobieren". Dazu will auch die Deutsche Marine beitragen. Am "Mädchen-Zukunftstag", wie der 24. April auch heißt, werden zahlreiche Mädchen aus ganz Deutschland an den Toren der Marinestützpunkte erwartet. Die Mädchen werden in einem ganztägigen Programm die Marine "live" erleben und modernste Technik kennenlernen.

    Ob bei der Arbeit auf einem Unterseeboot, bei der Brandbekämpfung im Zentrum für Schiffsicherung oder bei der Wartung eines Bordhubschraubers: Mädchen aus ganz Deutschland sind herzlich dazu eingeladen die Marine "hautnah" zu erleben und auch bei der Arbeit mit anzupacken.

    Vizeadmiral Hans-Joachim Stricker, Befehlshaber der Flotte, steht persönlich hinter dieser Idee. Er sagt auch warum: "Der Spitzname "Blaue Jungs" ist von gestern - heute müsste es richtig lauten "Blaue Jungs und Mädels". Denn immer mehr junge Frauen treten Jahr für Jahr den attraktiven Dienst in unserer Marine an. Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr wieder eine große Zahl junger Mädchen den Weg in unsere Marine findet und dort hautnah erleben kann, was es heißt für die Deutsche Marine zu arbeiten."

    Die Deutsche Marine ist schon längst ein beliebter Arbeitgeber für Frauen geworden. Die Seemänner und Seefrauen freuen sich darauf, Ihren Arbeitsplatz näher vorzustellen zu dürfen.

    Interessierte Journalisten haben die Möglichkeit an den unterschiedlichen Standorten die Mädchen bei der Marine zu begleiten.

    Telefonische Anmeldung erforderlich über das Presse- und Informationszentrum unter 04631-666-4412 (Oberleutnant zur See Henning Radtke).

    Detaillierte Informationen finden Sie unter www.marine.de  (Girls' Day)

    Mitmachen und anpacken können die Mädchen in folgenden Marinestützpunkten und Ausbildungsstätten:

    Flensburg, Marineschule Mürwik - u.a. Offizierausbildung, Kraftbootfahren, Schiffssimulator

    Eckernförde, 1. Ubootgeschwader - Besichtigung eines Ubootes und einem Versorgungsschiff

    Kiel, Einsatzflottille 1 - Besichtigung eines Minenjagdbootes

    Plön, Marineunteroffizierschule - Sanitäts- und Kochausbildung, Fahrt auf dem Plöner See

    Neustadt, Ausbildungszentrum Schiffssicherung - Aktive Teilnahme an der Ausbildung

    Rostock, Marinestützpunkt Warnemünde - Besichtigung eines Schnellbootes

    Parow, Marinetechnikschule - Besichtigung der Ausbildungseinrichtungen

    Nordholz, Marinefliegergeschwader 3 - "Überleben auf See"

    Bremerhaven, Marineoperationsschule - Besichtigung der Ausbildungseinrichtungen

    Wilhelmshaven, Einsatzflottille 2 - Besichtigung einer Fregatte

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Presseoffizier
Henning Radtke
Telefon: 04631-6664412
henningradtke@marine.de

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: