Audi AG

Audi TT: Umrüstaktion auf vollen Touren
Kundenzufriedenheit hat oberste Priorität

    Ingolstadt (ots) - "Die Kundenzufriedenheit hat für Audi höchste
Priorität." Dies erklärte Audi-Sprecher Rainer Nistl am 21. Januar
2000 in Ingolstadt. "Aus diesem Grund läuft die Umrüstaktion für den
TT derzeit auf vollen Touren".
    
    Bis zum heutigen Tage seien planmäßig rund 15.000 Umrüstsätze für
das Fahrwerk ausgeliefert worden, die die Audi Partner unverzüglich
einbauen. Wie angekündigt, starte ab Ende Januar auch die
Auslieferung der Spoiler zur Nachrüstung.
    
    "Dass es zu Unfällen mit dem Audi TT gekommen ist, bedauern das
Unternehmen und alle Mitarbeiter zutiefst", so Audi-Sprecher Nistl.
Pauschale Schuldzuweisungen lägen dem Unternehmen fern.
    
    Die Audi-Unfallforscher hätten von Anfang an Fälle in Verbindung
mit dem TT untersucht. Aus ihren Erkenntnissen lasse sich kein für
den TT typisches Unfallmuster ableiten.
    
    Audi-Sprecher Rainer Nistl: "Kundenzufriedenheit bedeutet für Audi
gleichzeitig, gemeinsam mit der Handelsorganisation für die TT-Fahrer
zu einvernehmlichen, angemessenen Regelungen zu kommen." Dazu gehöre
auch, dass im Einzelfall ein Rückkauf durch den Audi Partner in
Betracht kommen könne.
    
    Der Audi-Unternehmenssprecher bekräftigte: "Der Audi TT hat keine
Konstruktionsmängel." Er werde von vielen Fachpublikationen als
besonders agil und kurvenfreudig charakterisiert und sei in
unzähligen Artikeln und Testberichten gelobt worden. In der letzten
Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift "Car" in England sei der TT
erneut als das "Auto mit dem besten Handling des Jahres" bezeichnet
worden.
    
    Wegen des sportwagentypisch schmaleren Grenzbereichs gegenüber
Limousinen war der Audi TT im Herbst letzten Jahres dennoch in die
Kritik geraten. "Audi hat äußerst schnell und umfassend reagiert", so
Nistl. Mit verschiedenen Fahrwerksänderungen und einem Spoiler wurde
das Fahrverhalten so modifiziert, dass die Annäherung an den
Grenzbereich früher spürbar und leichter beherrschbar wird. Kommentar
der Fach-presse: "Damit ist der Audi Sportwagen endgültig auf der
sicheren Seite..." (auto motor und sport, 12.01. 2000).
    
    Seit Anfang dieser Woche läuft der TT ausschließlich mit den
Fahrwerksänderungen, dem Elektronischen Stabilitätsprogramm ESP und
Spoiler vom Band.
    
ots Originaltext: AUDI AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
AUDI AG, Kommunikation Produkt und Technik, D-85045 Ingolstadt
Rudolf Schiller (0841) 89-32100, Telefax (0841) 89-32817

Original-Content von: Audi AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Audi AG

Das könnte Sie auch interessieren: