meistro Energie GmbH

KMU-Studie von tns infratest und meistro: Hohe Wechselbereitschaft bei gewerblichen Stromkunden

Ingolstadt (ots) -

   KMU-Studie von tns infratest und meistro: geringe Wechselquote 
   trotz hoher Wechselbereitschaft/ Große Einsparpotenziale bleiben 
   ungenutzt/ Sicherheit und Preis wichtigste Kriterien für 
   Anbieterauswahl 

Obwohl sich bei den Stromkosten gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) enorme Einsparpotenziale ergeben, wechseln gewerbliche Stromkunden bisher sehr selten den Anbieter. Das ergab eine repräsentative Umfrage, die tns infratest im Auftrag der meistro Strom GmbH durchgeführt hat. Die Studie untersucht die Wechselbereitschaft und das Wechselverhalten unter gewerblichen Stromkunden. Befragt wurden die Entscheider in kleinen und mittleren Unternehmen, deren Stromverbrauch über 100.000 Kilowattstunden im Jahr liegt. Die Untersuchung ergab, dass trotz einer hohen Wechselbereitschaft unter gewerblichen Stromkunden, bisher nur ein kleiner Teil der deutschen Unternehmen den Stromanbieter gewechselt hat. 91 % der befragten Unternehmen gaben an, dass sie sich generell vorstellen können, den Stromanbieter zu wechseln.

"Es ist schon erstaunlich, dass wir in unserer Studie, zehn Jahre nach der Liberalisierung des Strommarktes in Deutschland, zwar eine sehr hohe Wechselbereitschaft feststellen, aber bisher nur circa 30 % der befragten Firmenkunden ihren Strom auch tatsächlich von einem alternativen Anbieter beziehen", so Mike Frank, der Geschäftsführer von meistro und Initiator der tns infratest-Studie. "Die geringe Wechselquote verwundert umso mehr, als sich die gewerblichen Stromkosten durch einen Anbieterwechsel in vielen Fällen um mehrere Tausend Euro pro Jahr reduzieren lassen."

Große Einsparpotenziale bei Stromkosten bleiben ungenutzt

Obwohl 74 % der befragten Unternehmen meinen, zu viel für ihren Strom zu zahlen und sich fast alle Unternehmen einen Anbieterwechsel vorstellen können, haben eine Dekade nach Öffnung des Marktes weniger als ein Drittel der Firmenkunden diese Möglichkeit zur Kostenreduzierung bisher tatsächlich genutzt. "Diese Zahl ist erstaunlich, da 65 % der befragten Unternehmen bereits ein Angebot eines anderen Stromanbieters eingeholt haben und über die Hälfte der Befragten schon ab einer jährlichen Einsparung von 2.000 Euro den Anbieter wechseln würden", so Mike Frank. Die Untersuchung ergab, dass 38 % der gewerblichen Stromkunden sogar schon ab jährlichen Einsparungen von 1.000 Euro den Anbieter wechseln würden.

In vielen Betrieben machen die Stromkosten, je nach Branche, bis zu 8 % vom Umsatz aus, und der Wechsel des Stromanbieters würde eine erhebliche Kostenreduzierung mit sich bringen. So haben unter den befragten gewerblichen Stromkunden, die den Anbieter bisher gewechselt haben, 21 % Stromkosten in Höhe von 500 bis 2.000 Euro im Jahr gespart und 68 % der Befragten konnten durch den Anbieterwechsel jährliche Einsparungen von mehr als 2.000 Euro erzielen. Knapp die Hälfte (47 %) der befragten Unternehmen hat mehr als 5.000 Euro durch den Wechsel des Stromanbieters gespart und mehr als ein Viertel (26 %) der Befragten spart jährlich sogar über 10.000 Euro.

"Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass diejenigen, die den Stromanbieter wechseln, jedes Jahr bares Geld sparen. Leider hat sich das Bewusstsein gewerblicher Stromkunden für diese Möglichkeit der Kostenreduzierung bisher noch nicht durchgesetzt", schließt Mike Frank aus der Studie. "Wenn mehr Unternehmen um diese enormen Einsparpotenziale wüssten, würden sie auch vermehrt zu kostengünstigeren Anbietern wechseln", so der meistro Geschäftsführer.

In vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen und Handwerksbetrieben fehlt zudem das Bewusstsein oder das Wissen, wie einfach und vor allem wie sicher ein solcher Anbieterwechsel zu realisieren ist. Insbesondere beim Thema Versorgungssicherheit ist in Regionen, in denen Wettbewerb bisher noch kaum stattfindet, noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten. "In Gebieten, in denen der Wettbewerb aufgrund der Anbieterstruktur schon weiter fortgeschritten ist, beispielsweise in Baden-Württemberg oder Nordrhein-Westfalen, ist dies im Kundengespräch meist kein Thema mehr. Die Kunden wissen, dass die Versorgungssicherheit gesetzlich geregelt ist", so Mike Frank.

Versorgungssicherheit und Preis entscheidend für Stromkunden

Die wichtigsten Kriterien bei der Wahl des Stromanbieters sind die Versorgungssicherheit, der Preis und die Weitergabe sinkender Kosten des Netzentgeltes an den Kunden. Die Versorgungssicherheit sehen 89 % der Befragten als "sehr wichtig" oder "äußerst wichtig" an, beim Preis sind es 87 % und bei der Weitergabe sinkender Kosten an den Kunden 78 %. Unterschiede gibt es hier allerdings zwischen Unternehmen, die den Anbieter schon einmal gewechselt haben und Unternehmen, die den Anbieter noch nicht gewechselt haben. So hat bei den Wechslern der Preis den größten Stellenwert und bei den Nicht-Wechslern ist es die Versorgungssicherheit.

Auch die Verständlichkeit der Rechnung und der Service sind wichtige Kriterien bei der Wahl des Stromanbieters. So sehen 94 % der Befragten die Verständlichkeit der Rechnung zumindest als "wichtig" an und 80 % den Service des Stromanbieters. Immerhin 58% sehen eine umweltfreundliche Stromgewinnung als relevant bei der Wahl des Stromanbieters an. Die Dauer der Vertragslaufzeit sowie die Bekanntheit des Stromanbieters werden dabei von den Unternehmen als unwichtigstes Kriterium erachtet. Für 71 % der gewerblichen Stromkunden ist der Bekanntheitsgrad des Stromanbieters "weniger wichtig" oder "unwichtig".

Günstig, sicher, sauber - der Strom von meistro

Die meistro Strom GmbH hat sich exklusiv auf die Strombelieferung für Unternehmen spezialisiert und erbringt ihre Leistung genau nach den für die gewerblichen Stromkunden wichtigen Kriterien: günstig - sicher - sauber. Der günstige Strompreis kann durch die langjährige Branchen-Erfahrung, die langfristig angelegte Beschaffungsstrategie und ein Netzwerk kompetenter Partner im europäischen Stromgeschäft sichergestellt werden. Zudem ist der Strom von meistro vollständig CO2-frei, weil er ausschließlich aus Wasserkraft erzeugt wird. "Wasserkraft ist derzeit die einzige erneuerbare Energiequelle, die nennenswert zur Versorgung der Erdbevölkerung beiträgt und stellt die beste Lösung hinsichtlich Umweltbewusstsein und günstigem Energiepreis dar", so Mike Frank. Deshalb setzt die meistro Strom GmbH neben den gesetzlich abzunehmenden erneuerbaren Energien ausschließlich auf Strom aus Wasserkraft.

Auch beim Service und der Preistransparenz geht meistro neue Wege. Informationen zur Rechnung, Fragen zum Wechsel, was beachtet werden muss bei einem Strompreisvergleich und was die Unternehmer letztlich für sich herausholen können, sind Eckpfeiler der kostenlosen Serviceleistung des unabhängigen Stromlieferanten meistro. Darüber hinaus gilt: Vergibt ein Betrieb einen Auftrag an meistro, übernimmt das Stromversorgungsunternehmen für den Kunden alle Formalitäten, die den Anbieterwechsel betreffen. Zudem sorgen schlanke wie effiziente Strukturen bei der meistro Strom GmbH dafür, dass Verwaltungskosten und damit Preise für die Kunden auf lange Sicht günstig bleiben.

Rückfragen und weitere Informationen:


meistro Strom GmbH
Nürnberger Straße 58
85055 Ingolstadt

Telefon: 0841 65700-0
Telefax: 0841 65700-190

E-Mail: kontakt@meistro.eu
Internet: www.meistro.eu
Original-Content von: meistro Energie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: