Philips Deutschland GmbH

Katamaran "Team Philips" in London durch Königin Elisabeth II getauft

Hamburg (ots) - Die "Team Philips", mit 36 Meter Länge, 21 Meter Breite und über 40 Meter Höhe größter und modernster Katamaran, der jemals gebaut wurde, wird heute um 16.00 Uhr (MEZ) in London von Queen Elizabeth II getauft. Damit ist der Startschuß gefallen für einen spektakulären Weltumseglungs-Rekord, dem Gewinn der Jules-Verne Trophy. Das neue Flaggschiff des Philips Konzerns, gesteuert von Skipper Pete Goss und einer erfahrenen Crew aus 5 Personen, wird im April 2000 antreten, den seit Mai 1997 vom Franzosen Olivier de Kersauson gehaltenen Rekord von 71 Tagen, 14 Stunden, 18 Minuten und 8 Sekunden zu unterbieten. Experten halten ein Unterschreiten der alten Bestmarke von bis zu 6 Tagen auf etwa 65 Tage für möglich. Im Anschluß an den Weltrekordversuch wird der Katamaran auf Europatournee gehen und dabei auch in einem deutschen Hafen anlegen. "Die "Team Philips" ist eine ideale Plattform, um unsere eigenen Ansprüche darzustellen", so Dr. Gerd Götz, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Philips Deutschland, "getreu unserer Philosophie "Let´s make things better"." Wie für die Mannschaft des Katamarans sind für Philips Teamarbeit und Schnelligkeit die entscheidenden Faktoren zum Erfolg. Götz: "Mit der "Team Philips" bringen wir zum Ausdruck, dass wir in allen unseren Geschäftsfeldern an der Spitze liegen wollen." Die Jules-Verne Trophy im April dient genaugenommen als Vorbereitung für ein aufregendes Rennen, das am 31. Dezember 2000 in Barcelona stattfinden wird, "The Race". Nach dem Start in Barcelona führt der Kurs an den drei großen Südkaps (Kap der Guten Hoffnung/Südafrika, Kap Leeuwin/Australien und Kap Hoorn/Südamerika) vorbei und streift die anspruchsvollsten Seegebiete der Welt. Diesem Rennen, das ca. zwei Monate andauern wird, sind keine Regeln und Grenzen gesetzt. Gegen zehn Konkurrenten wird sich Skipper Pete Goss und seine Crew messen, auch hier neue Rekorde zu brechen. Mit Pete Goss hat die "Team Philips" einen der erfahrensten und erfolgreichsten Skipper gewonnen. Seine Rekorde umfassen den Gewinn dreier Transatlantikrennen sowie zweier Weltumsegelungen. Nicht umsonst ist er im letzten Jahr als "Segler des Jahres" der International Sailing Federation (ISF) ausgezeichnet worden. Doch den meisten Ruhm erlangte Goss 1996 auf der Vendée Globe Trophy, als er auf Gewinnkurs liegend umdrehte und in einen Wirbelsturm hineinfuhr, um einen anderen in Seenot geratenen Segelkonkurrenten vor dem Ertrinken zu retten. Goss: "Das Projekt "Team Philips" ist eine echte Team-Herausforderung. Hier sind die beste und modernste Technologie, die besten Bootsbauer und die besten Segler zusammengekommen, um unsere Ansprüche zu realisieren. Hinzu kommt ein starker Partner, Philips, der wie wir durch Schnelligkeit und Teamwork Spitzenleistungen erzielen möchte, um so in die Weltklasse vorzudringen." Die niederländische Royal Philips Electronics ist einer der größten Elektronikkonzerne der Welt und der größte in Europa. Der Umsatz belief sich 1999 auf 31,5 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist weltweit Marktführer bei Farbfernsehgeräten, Beleuchtung, Elektrorasierern, Farbbildröhren für Fernsehgeräte und Monitore sowie One-Chip-TV-Produkten. Die 226.900 Mitarbeiter in über 60 Ländern sind in den Bereichen Beleuchtung, Konsumentenelektronik, Elektro-Hausgeräte, Bauelemente, Halbleiter, Medizin Systeme und IT Services (Origin) tätig. Die Philips Aktie wird u.a. an den Börsen in New York (Symbol: PHG), London, Frankfurt und Amsterdam notiert. Mehr über Philips im Internet: www.philips.de. Weitere Informationen über die "Team Philips" unter www.teamphilips.com ots Originaltext: Philips GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Anmerkung für die Redaktionen: Ein Foto der Taufzeremonie kann auf Anfrage unter 040/2899 2209 angefordert werden Weitere Informationen: Philips GmbH, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Frank Suntinger Tel: 040/2899- 2209 Original-Content von: Philips Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: