SAT.1

Jubiläum: "Newtopia" feiert die 100. Sendung

Unterföhring (ots) - 15. Juli 2015. Wie schafft man eine neue Gesellschaft? Diese Frage stellen sich die Pioniere in "Newtopia" seit Februar diesen Jahres. Eine Antwort steht nach wie vor aus, dafür ein Jubiläum an: Am Donnerstag zeigt SAT.1 die 100. Sendung von "Newtopia". Zeit für ein kleines Zwischenfazit.

Das zeigt SAT.1 am Donnerstag, 16.07.2015, 19:00 Uhr in "Newtopia":

Eine Scheune, etwas fruchtbares Ackerland, zwei Kühe, ein paar Fische, 15 Pioniere und die große Frage: Wie schafft man eine neue Gesellschaft? Am 23. Februar 2015 begann das Abenteuer "Newtopia". Los ging es mit Plumpsklo und Feuerstelle. Inzwischen ist viel passiert: Zarte Liebe, dramatische Momente, erbitterter Streit, geschäftlicher Erfolg Misserfolg hat sich eingestellt, ein Kalb wurde geboren, viele Pioniere haben "Newtopia" verlassen, neue sind gekommen. Eins lässt sich mit Sicherheit sagen: Bei "Newtopia" wurde es nie langweilig.

Wir haben für Sie "Newtopia" in Zahlen und Fakten zusammengestellt:

Die Pioniere: Seit Start der Sendung haben insgesamt 32 Pioniere in "Newtopia" gelebt. Aus der 15-köpfigen Anfangsbesetzung sind noch die Pioniere Derk und "Vaddi" Steffen übrig. Am schnellsten strich übrigens der Essener Student Lenny die Segel. Sein "Newtopia" endete aus Liebeskummer bereits nach zwei Tagen wieder.

Die Kühe: Im Schnitt liefern die beiden Kühe "Tante Elfriede" und "Clyde" in "Newtopia" 16 Liter Milch pro Tag. Insgesamt wurden bislang 3.024 Liter Milch in "Newtopia" gemolken. Die Kühe sorgten auch für den ersten Nachwuchs in der neuen Gesellschaft: Kalb Bonnie kam am 18. April 2015 zur Welt.

Die Hühner: Im gleichen Zeitraum produzierten die 22 Hühner in "Newtopia" 1.890 Eier. "Newtopia"-Fans der ersten Stunde erinnern sich noch gerne an das "Ei des Anstoßes": den Wutausbruch von Ex-Pionier Hans, als er unberechtigt ein Ei nahm.

Die Beete: In "Newtopias" Beeten wachsen: Schlangengurken, Kohlrabi, Zwiebeln, Radieschen, Fenchel, Kartoffeln, Zucchini, Kopfsalat, Himbeeren, Knoblauch, Schnittlauch sowie Wildblumen. 15 Kilogramm Gemüse wurden bisher insgesamt geerntet.

Die Finanzen: Nach einem schweren Start haben die Pioniere ihre Finanzen inzwischen gut im Griff. Insgesamt 45.617,52 Euro haben sie bisher in "Newtopia" erwirtschaftet. Auf Ausgabenseite stehen 41.571,49 Euro. Macht momentan ein Plus von 4.046,04 Euro. Das meiste Geld wurde dabei für Lebensmittel ausgegeben: 3.147,04 Euro. Es folgen die Kostenpunkte kommen die Baumaterialien/Werkzeuge (2.122.65 Euro) und Tierfutter (1.044,27 Euro).

Die Bauten: Obwohl den Pionieren immer wieder mangelndes Engagement vorgeworfen wurde, kann sich die Liste ihrer Bauten sehen lassen. Bisher wurden gebaut: Eine Außendusche, eine Toilette, ein Bad mit Dusche, eine komplette Küchenzeile, eine Speisekammer, drei Tische, acht Sitzgelegenheiten sowie ein Sitzplatz an der Feuerstelle, 100 Kisten, zehn Regale, sechs Betten und ein Hochbett. Ein Erdloch wurde gebuddelt, ein Eiskeller ausgehoben, ein Gewächshaus installiert, ein Hochzeitswagen ausgestattet. Der Bauwagen, ehemals Candy-Land, wurde umfunktioniert und komplett umgebaut. Das Hühnergehege wurde erweitert, ein Entenauslauf gezimmert, eine Werkstatt errichtet. Dazu bauten die Pioniere fünf Marktstände für ihren Markttag und die große Schaukel in der Scheune. Ca. 40 Kubikmeter Holz wurden dabei insgesamt verbaut, das Volumen eines kompletten Containers.

Die Geschäftsideen: Ideenlosigkeit kann man den Pionieren in "Newtopia" wahrlich nicht vorwerfen. Insgesamt wurden 88 Geschäftsideen entwickelt - und davon 30 umgesetzt. Zudem befinden sich derzeit fünf weitere Projekte in der Planungsphase. Realisierte Geschäftsideen in Kategorien: Verkauf von Lebensmitteln: Eierverkauf, Melken mit Kalle und Peyman, Freestyle-Kochen mit Andre. Aktionen: Sport mit Hans, "Newtopia"-Geländeführungen, Foto-Shooting für Kataloge. Dienstleistungen: Hundesitting, Übernachten in "Newtopia", Haare schneiden, Bügeln, Steine, Stoffbeutel und Schrank bemalen. Produktion von Gebrauchsgegenständen: Fertigung von Zollstock-Lampen, Festivalbändchen, "Newtopia"-Kisten, Laptop-Taschen, Handy-Taschen, Ketten, Jutetaschen, Match-Säcken, T-Shirts, Bildern, Frühstücksbrettchen und diverser Deko-Artikel.

Die Events: Die Pioniere feiern gerne - und laden auch gerne zu Feiern ein. 13 verschiedene Events fanden schon statt - diverse Märkte, der Vati-Tag, eine Hochzeit, der Tattoo-Tag (der Kate und Vicky bleibende Andenken bescherte) und natürlich Nils' Erfindung, der 'Open Steg'.

Die Außenwelt: Bislang haben knapp 1000 Menschen "Newtopia" besucht, darunter Gäste für Events, Gast-Redner, Freundschaftsbesuche, Übernachtungen, Promi-Gäste.

Das Suchtverhalten: Mit der Gesundheit nehmen es die Pioniere nicht immer ganz genau: Ganze 23.017 Zigaretten wurden bisher in "Newtopia" verqualmt.

Die Post: Die Pioniere bekamen bislang 173 Briefe, selber schrieben sie 92. Seit 22. März können sie auch Mails schicken und empfangen. Bislang haben sie 2.350 Mails erhalten, selber verschickt 1.650.

Alle Informationen, Bilder und die Anmeldung zum "Newtopia"-Newsletter finden Sie auf der Presseseite unter http://presse-portal.tv/sat1/newtopia/

"Newtopia - Vollkommenes Glück oder totales Chaos?" wird von Talpa Germany im Auftrag von SAT.1 produziert.

"Newtopia - Vollkommenes Glück oder totales Chaos?" seit 23. Februar 2015 montags bis freitags um 19:00 Uhr in SAT.1

Pressekontakt:

Pressebüro "Newtopia" Tel. 0177 - 78 88 552 presse@newtopia.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: