SAT.1

Schwester Stephanie erhält eine neue Chefin - die Luisenklinik einen neuen Look: Drehstart der Erfolgs-Serie "Für alle Fälle Stefanie"

    Berlin (ots) - Die Luisenklinik im neuen Look: Ab Folge 230 wird
Schwester Stephanies Klinik mit einem anderen Krankenhaus
zusammengelgt. Die neue Luisenklinik überzeugt durch moderne
freundliche Farbgebung, bietet größere Räume und neue Abteilungen,
wie HNO, Gynäkologie und eine Kinderstation.
    
    Die Klinik-Zusammenlegung hat auch direkte Auswirkungen auf
Schwester Stephanie (Claudia Schmutzler): Ihre neue Vorgesetzte ist
Iris Melba-Eckelt (Christiane Brammer). Sie ist die neue
Pflegebereichsleiterin, die nunmehr den Schwestern mehrerer Stationen
vorsteht. An ihrer Bürotür steht "Clinical Nurse Managerin", und
darauf legt sie auch großen Wert. Iris, Anfang Dreißig, ist
ausgesprochen attraktiv und sprachgewandt. Sie versteht es, v.a. bei
ihren männlichen Kollegen, Eindruck zu hinterlassen - was bei Dr.
Meier-Liszt (David C. Bunners) auch sofort gelingt. Leider fehlt ihr
jeglicher Sinn für Humor oder Selbstironie. Wenn sie lacht, dann nur
über die Fehler und Schwächen anderer. Sie ist eine hervorragende
Organisatorin, dabei aber kalt und berechnend. Die Härte, mit der sie
gegen sich selbst vorgeht, lässt sie auch anderen gegenüber oft
maßlos ungerecht und verletzend sein - und das bekommen v.a.
Schwester Stephanie und ihre Kolleginnen zu spüren.
    
    In Folge 230 durchlebt Schwester Stephanie schwere Stunden. Bei
einer Gasexplosion in einem Café wird eines ihrer Zwillinge
lebensgefährlich verletzt und in die Luisenklinik eingeliefert.
Stephanie und das ganze Team der Luisenklinik (Jaecki Schwarz als
Prof. Friedländer, Christoph Schobesberger als Oberarzt Dr. Stein,
Walfriede Schmitt als Stationsschwester Klara, Ulrike Mai als
Schwester Elke und Stefan Walz als Stationsarzt Dr. Forch) kämpfen um
das Leben des Kindes.
    
    Drehtermin: ab 6. August 2001 (Folge 230 - 262)
    Drehort: Berlin
    Produktion: novafilm-Fernsehproduktion
    Produzent: Otto Meissner
    Format: 33 x 46 Minuten
    Autoren: Scarlett Kleint, Michael Mackenroth, Jürgen Werner u.a.
    Regie: Werner Masten, Dieter Schlotterbeck u.a.
    
ots Originaltext: SAT.1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
Marion Deike
SAT.1 Kommunikation/PR
Tel.: 030-2090-2372 / Fax: 030-2090-2388
E-Mail: marion.deike@sat1.de

Enno Wiese / Ulrike Krause
Büro Berlin Medienagentur GbR
Tel.: 030-8596 -4860 / Fax -4859
E-Mail: bueroberlin@t-online.de

Bildmaterial über SAT.1 per ISDN: Telefon 030/2090-2395
Bildmaterial über SAT.1 per Post:    Telefon 030/2090-2390
SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und http://www.presse.sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: