SAT.1

Das "GIRLSCAMP" zieht ganz auf die Insel!
Live-Show: Montags und freitags, 20.15 Uhr
Tageszusammenfassung: montags bis freitags, 0.15 Uhr

Berlin (ots) - Raus aus dem Hamburger Schmuddelwetter, rein in die Sonne! Ab sofort kommen nicht nur die täglichen Zusammenfassungen, sondern auch beide wöchentlichen Primetime-Sendungen des "GIRLSCAMP" live von der Kanaren-Insel El Hierro. Der technische Aufwand dafür ist immens: Allein 4 Tonnen Videotechnik wurden aus Deutschland per LKW via Spanien nach El Hierro verfrachtet. In acht Containern wurden außerdem eine komplette Sauna mit Ofen, eine Sonnenliege und das Fitness-Studio der Girls herangekarrt. Innerhalb von drei Monaten entstand in dem ehemaligen Hotel an der Nord-West-Küste der Vulkaninsel das größte Fernsehstudio, das jemals außerhalb von Deutschland gebaut wurde. Rund 100 Säcke Zement wurden verbaut, 200 Quadratmeter Mauern gezogen. Das gesamte Strom- und Wassernetz wurde erneuert. Im gesamten Wohnbereich wurde eine Fußbodenheizung verlegt. 70 Kilometer Kabel wurden gezogen, vier Generatoren sorgen für die Eigenversorgung mit Strom. Die Handwerker (Maurer, Schreiner, Elektriker etc.) sind Einheimische, die Techniker kommen aus Deutschland. 150 Mitarbeiter sorgen vor Ort im Schichtdienst für den reibungslosen Ablauf. Regie, Bildmischer, Redaktion und Produktion sorgen dafür, dass die zehn Girls im "Bungalow Of Love" rund um die Uhr von 57 Kameras beobachtet werden. Auch die Homepage www.girlscamp.tv wird von den Internet-Mitarbeitern direkt im Camp gespeist. Auf imposanten 95 Monitoren wird das Live-Geschehen in der Regie direkt in sendefähige Szenen geschnitten. An sechs elektronischen Schnittplätzen wird das Material fertig bearbeitet. Acht Klimaanlagen wurden allein für die Technik installiert. Von den 32 beweglichen Kameras sind drei von Kameraleuten besetzt - in der "Boyzone", im Fitnessbereich und in der Küche dokumentieren sie hinter verspiegelten Glaswänden das Geschehen. 100 Beta-Kassetten werden täglich verbraucht, über 8000 benötigt die Produktion insgesamt für die "GIRLSCAMP"-Aufzeichnungen. 80 Mikros sorgen für den guten Ton im Haus, das von speziellen Tageslichtlampen erhellt wird. Eine eigene "GIRLSCAMP"-Buslinie mit acht Haltestellen transportiert die Mitarbeiter von Hotels und Apartements in und um den Ort Frontera zum "GIRLSCAMP". Das Gelände zwischen Bananenplantagen, einer Straussen-Farm und dem Meer wird rund um die Uhr von Security bewacht. 500 Meter magentafarbener Camourflage-Zaun schirmt das Camp vor neugierigen Blicken ab. Für das Team wurde extra eine eigene Catering-Küche aus der Schweiz nach El Hierro geschafft und mit zwei Gasherden, einem Backofen, einer begehbaren Kühlzelle, einer Spülmaschine, einer Kartoffelschälmaschine und sämtlichen nötigen Küchengeräten ausgestattet. Hier zaubern fünf Angestellte täglich zwischen 7 und 23 Uhr drei warme Mahlzeiten und rund um die Uhr Snacks und Getränke, die in einem weißen Zelt und an Tischen in der Sonne serviert werden. Neben den Lebensmitteln für die Mitarbeiter werden auch täglich die Wünsche der Girls im Bungalow erfüllt. Sie geben abends ihre Bestellungen ab und finden am nächsten Morgen in der "Pick Up Zone" ihre frischen Nahrungsmittel vor. Jeden Tag ist natürlich auch Moderator Kena Amoa im Team-Camp. Er moderiert nicht nur die Tagszusammenfassungen (mo-fr um 0.15 Uhr), sondern ab sofort auch beide Primetime-Sendungen (montags und freitags um 20.15 Uhr) direkt vom "GIRLSCAMP" aus El Hierro. Seine Kollegin Barbara Schöneberger bleibt inzwischen in Deutschland, da sie hier u.a. jeden Sonntag das SAT.1-Frühmagazin "Weck up" moderiert. Sie ist natürlich wieder zum großen "GIRLSCAMP"-Finale am 23. März 2001 mit von der Partie. "In der Zwischenzeit drücke ich Kena ganz fest die Daumen und informiere mich natürlich laufend per TV und Internet über das Geschehen im ,GIRLSCAMP'", sagt Barbara Schöneberger. Neu im "GIRLSCAMP" ist seit Samstag der "Boy Of The Week" Sergio. Der selbstständige Makler gibt als Sternzeichen "Raub"-Fisch an. Seine Hobbies: Vogelspinnen züchten und boxen. Er liebt die Natur und die Frauen und hat keine Angst davor, einen Korb zu bekommen. Die Girls will er mit gutem Essen und liebevoller Pflege verwöhnen. Die Piranhas im "GIRLSCAMP"-Aquarium hat er jedenfalls schon auf seiner Seite... Heute muss wieder ein Girl das Camp verlassen. Bis zur letzten Minute können die Zuschauer die Rankingliste beeinflussen. Wer schließlich ausziehen wird, entscheidet sich in der Sendung um 20.15 Uhr. Anschließend zieht das "NewGirl" Lea ein. Die 32-jährige gebürtige Griechin ist rassig. Sie geht gerne auf Parties und ist eine Stimmungskanone. Lea wurde als Junge geboren. Irgendwann stellte sie fest, dass sie im falschen Körper lebt. 1997 ließ sie sich zur Frau umoperieren. Wie werden die anderen neun Girls und der "Boy Of The Week" Sergio wohl mit dieser interessanten Überraschung umgehen? ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Birgit Borchert SAT.1 Kommunikation/PR SHOW Tel.: 030 / 2090 - 2383 / Fax: 030 / 2090 - 2382 E-Mail: birgit.borchert@sat1.de SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und http://www.girlscamp.tv Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: