SAT.1

Fritz Sdunek in "ran - SAT.1-SPORT": "Vitali ist der Boss in der Familie"

Berlin (ots) - Am 25. November 2000 steigt Vitali Klitschko im Kampf um die Europa-meisterschaft im Schwergewicht gegen Timo Hoffmann wieder in den Ring. Eine Woche vor dem ersten Kampf nach seiner Schulterverletzung sprach Moderatorin Gaby Papenburg in "ran - SAT.1-SPORT" (20.00 Uhr) mit dem Trainer der ukrainischen Brüder, Fritz Sdunek: "Wir haben eine lange Pause machen müssen. Vitali war wieder zu ergeizig, hat zu früh mit dem Training begonnen. Dadurch haben wir vier Wochen verloren, aber mittlerweile ist die Schulterverletzung sehr gut ausgeheilt. Er kann volle Belastung gehen." Mit Timo Hoffmann trifft Vitali erstmals auf einen gleichgroßen Gegner. Doch Fritz Sdunek blickt dem Kampf zuversichtlich entgegen: "Vitali hat bereits Sparringskämpfe gegen Henry Akinwande, der auch zwei Meter mißt, in Houston im Trainingslager bestritten. Da hat er gute Erfahrungen gemacht. Außenseiter ist in diesem Fall Timo Hoffmann. Aber solche Leute sind natürlich auch gefährlich, weil sie nichts zu verlieren haben. Aber wir sehen das mehr oder weniger als Aufbaukampf, um später ganz nach oben zu kommen. Für mich ist Vitali der Favorit." Wladimir Klitschko ist durch den Sieg gegen Chris Byrd an seinem Bruder vorbeigezogen. Das ist in den Augen des Trainers jedoch kein Problem, sondern eher ein Anreiz: "Vitali ist der ältere der beiden Brüder und der Boss in der Familie. Er muß jetzt wieder nachziehen, und das werden wir im nächsten Jahr auf jeden Fall schaffen." ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Christiane Maske SAT.1 PRESSE & PR SPORT Tel.: 030 / 2090-2307 / Fax: 030 / 2090-2310 E-Mail: christiane.maske@sat1.de ran im Internet: http://www.sport1.de SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: