SAT.1

Dienstag, 31. Oktober 2000, 22.15 Uhr (Programmwoche 44/00)
Akte 2000/44 - REPORTER DECKEN AUF
MODERATION: ULRICH MEYER

Berlon (ots) - Brutaler Sex-Gangster entflohen: Protokoll einer vorhersehbaren Flucht Er wurde verurteilt wegen Kinderschändung und versuchten Mordes. 14 Jahre Haft, eingewiesen zur Therapie in eine geschlossene Klinik. Fünf Mal ist er schon getürmt, hat wieder vergewaltigt, Menschen gequält, das ganze Land in Atem gehalten. "Ich werde es wieder tun", sagte er nach der bisher letzten Festnahme und die Justiz versprach: "Der kommt nie wieder raus." Nun ist Frank Schmökel erneut geflüchtet. Während eines Besuchurlaubs bei seiner Mutter ist er den Pflegern entkommen; einem rammte er bei seiner Flucht ein Messer in den Leib. Eine ganze Region fürchtet sich vor der Brutalität des unverbesserlichen Verbrechers, ein junges Mädchen wird unter Polizeischutz genommen. Ein gefährlicher Sexualtäter - und eine scheinbar hilflose Justiz. "Akte 2000" schreibt das Protokoll einer vorhersehbaren Flucht. Kaufen, jagen, crashen: "Akte 2000" beim härtesten Autotest Quer durch Europa mussten fünf Mittelklassewagen zeigen, was sie drauf haben. Im angeblich härtesten Autotest, den es je in Deutschland gab, organisiert von "Auto Bild", beobachtet von den "Akte"-Kameras: ein BMW 320 i, ein Lexus i 200, die neue Mercedes C-Klasse, ein Saab 9,3 und ein Alfa Romeo 156. Wer hat die Nase vorn, wenn nach Europatour, Elchtest, 1000 Kilometern Vollgas auf dem Nürburgring und dem Crashtest die Plus- und Minuspunkte gezählt werden? "Akte 2000" war vom Kauf bis zum Schrotthaufen-Ende dabei und zeigt, dass nicht immer nur gut ist, was teuer erstanden wurde. Ohne Koks nichts los: Wie einfach man in Deutschland an Kokain kommt Die einen wollen alles gewusst haben, die anderen tun erstaunt: Kokain im Management, im Sport, bei Sängern und Schauspielern - überall dort, wo die Erfolgreichen, die Reichen und die Schönen agieren. "Akte 2000" wollte es wissen: Wird in Deutschland wirklich so schamlos gekokst und wo geht man hin, wenn man die Nase nicht voll genug bekommen kann? Außerdem: Die neue deutsche Bettelwelle: Haste mal 'nen Liter Sprit? ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Rocco Thiede SAT.1 PRESSE & PR Tel.: 030 / 2090-2385 / Fax: 030 / 2090-2337 E-Mail: rocco.thiede@sat1.de SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und http://www.sat1nachrichten.de Rückfragen: Eva Bons, Tel.: (02227) 90 50 20 Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: