SAT.1

Morning World
SAT.1-FRÜHSTÜCKSFERNSEHEN
Gesucht: Der cleverste Hund

Berlin (ots) - Ab 2. Oktober 2000 können sich Hundebesitzer beim SAT.1-FRÜHSTÜCKSFERNSEHEN bewerben: "Wir suchen die süßesten, nettesten und aufgewecktesten Hunde", beschreibt Redaktionsleiter Jürgen Meschede die Aktion, "und wenn die dann noch außergewöhnliche Fähigkeiten haben, dann haben sie schon fast gewonnen." Allerdings gibt es auch Einschränkungen. Meschede: "Alles, was nach Tierquälerei aussieht, wird abgelehnt." Den fachlichen Rat dabei liefert ein Team aus Verhaltensforschern, Tierärzten und erfahrenen Nahrungsmittel-Experten. Ende Januar 2001 steht der endgültige Sieger dann per TED-Entscheidung fest und darf mit seinen Besitzern zwei Wochen lang nach Dänemark in den Urlaub reisen. Bewerbungsfotos und -videos an: SAT.1-FRÜHSTÜCKSFERNSEHEN, Kennwort: Cleverster Frolic-Hund, 10487 Berlin. Andreas Franke: 2700 Stunden auf Sendung Vor sechs Jahren begann er beim SAT.1-FRÜH- STÜCKSFERNSEHEN als "Morning Man", seitdem hat er rund 780 Tage das Frühprogramm moderiert. Damit gehört Andreas Franke (43) zu den SAT.1-Moderatoren mit den meisten Sendestunden, nämlich mehr als 2.700. Oder in Minuten: 162.000. Oder in Sekunden: 9.720.000. Fast 10 Millionen Sendesekunden - da hat man vieles erlebt. Sechs verschiedene Dekorationen, drei Bildschirmpartnerinnen, beeindruckende und stressige Sendungen. Seine Schwerste: Der Absturz der Birgen Air. "Da fiel es mir schwer, ruhig zu bleiben. Ich hätte weinen können." Die schönsten Sendungen: "Silvester - die machen am meisten Spaß." Ein Ereignis bewegt ihn aber noch mehr als die gesamte Karriere: Im November 2000 wird Andreas Franke Vater... Ferrari - Kurt in Hockenheim Am Wochenende 30. September/ 1. Oktober 2000 fährt Kurt Lotz sein erstes Rennen in der "Ferrari-Challenge" auf deutschem Boden: In Hockenheim. "Ich freu' mich drauf", sagt der Moderator vom SAT.1-FRÜHSTÜCKSFERNSEHEN, "Hockenheim ist ein superschneller Kurs. Da kann ich meinen 'Gauselmann-Ferrari' richtig ausfahren." Richtig ausfahren - das bedeutet, dass knapp 400 PS den Ferrari "360 Modena" auf satte 250 Stundenkilometer - und vielleicht wie bisher auf einen der vorderen Plätze - katapultieren werden. Na denn Kurt, gib Gas... Der Inhalt ist frei zur Veröffentlichung bei Nennung der Quelle SAT.1 ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Impressum: Herausgeber: SAT.1 PR & Programm Aktuelles, Nachrichten & Magazine. Rocco Thiede, Tel 030/2090-2385, Fax: - 2337. E-Mail: rocco.thiede@sat1.de Redaktion: visioniS Kommunikation Bernhard v. Schröder Tel: 03322/23 80 65, Fax: -66 E-Mail: vonSchroeder@visioniS.de Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: