SAT.1

AKTE 08 am 26. August 2008 mit Sat.1-Telenovela-Star Jeanette Biedermann als Studiogast

Berlin (ots) - Jeanette Biedermann, eine der vielseitigsten und erfolgreichsten deutschen Solokünstlerinnen, ist am 26. August 2008 zu Gast bei AKTE 08. Die Schauspielerin spricht mit Ulrich Meyer über ihre Rolle in der neuen Sat.1-Telenovela "Anna und die Liebe" (Start: 25.8.2008, Mo-Fr, 19.00 Uhr) und in diesem Zusammenhang über eine der häufigsten Angststörungen überhaupt: Die soziale Phobie.

Jeanette Biedermann spielt in der Sat.1-Telenovela das "schüchternste Mädchen der Welt", das genau mit dem Problem der Sozialphobie zu kämpfen hat: "Ich muss mich anders bewegen und andere Gesten einüben, um Annas Sozialphobie glaubwürdig zu spielen. Leute, die an diesem übrigens ziemlich verbreiteten Problem leiden, sind so schüchtern, dass sie sich dadurch selbst extrem behindern, was Beruf und Privatleben anbelangt. In den schlimmsten Fällen kann das bis zur Psychose und Existenzverlust führen", so die Schauspielerin über ihre Rolle.

In der Tat gilt die soziale Phobie nach Alkoholabhängigkeit und Depression als die dritthäufigste psychische Störung überhaupt. Experten vermuten, dass zwei Millionen Deutsche akut behandelt werden müssten, jeder zehnte Bundesbürger sei mindestens einmal im Leben davon betroffen.

Ulrich Meyer im Gespräch mit Jeanette Biedermann in AKTE 08 am 26. August 2008, 22.20 Uhr in Sat.1

Pressekontakt:

Sat.1 Kommunikation / PR
Christiane Beeck, christiane.beeck@Sat1.de
Telefon +49/30/2090 2362, 0160-4798 362

Bildredaktion
Birgit Kohne, birgit.kohne@sat1.de
Telefon +49/30/2090 2392, 0160-4798 392

Bildservice
Telefon +49/30/2090 2390

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: