SAT.1

Dompteure - Vom menschlichen Umgang mit wilden Tieren
Spiegel TV-Reportage
Montag, 24. Januar 2000, 23.00 Uhr

Berlin (ots) - Dompteur René Strickler sieht sich als Freund der Tiere. Eine Freundschaft auf Leben und Tod. Ein Prankenhieb, ein Biss würde genügen, um den Dompteur lebensgefährlich zu verletzen. Wie vor zehn Jahren, als ihn eine Tigerin ansprang und sich in seinem Oberschenkel festbiss. Ein Assistent rettete ihm das Leben. "Raubkatzen sind keine Killer, sondern sensible und anmutige Lebewesen mit leistungsfähigen Verteidigungswaffen. Das ist ihr biologisches Erbe. Wer dagegen verstößt, bekommt es zu spüren. Der Unfall war mein Fehler", verteidigt Strickler den Tigerangriff, der ihn für Monate arbeitsunfähig machte. Seit über zwanzig Jahren arbeitet der Dompteur mit Tigern, Löwen, Pumas und Leoparden, und es ist ihm wie kaum einem anderen gelungen, mit den Raubkatzen zu kommunizieren. Strickler lockt, ruft und beschwört seine Tiere zu begreifen, was sie tun sollen - und sie tun es immer. Als sein Erfolgsrezept nennt der Raubkatzenflüsterer: "Zuwendung, Zuwendung und nochmals Zuwendung." Auch Patricia Zerbini weiß, dass das enge Vertrauensverhältnis zwischen Tierlehrerin und Elefanten die Grundlage für das Erlernen der Dressuren ist: "MitZwang erreicht man bei diesen verspielten und intelligenten Tieren überhaupt nichts." Mit sieben indischen und drei afrikanischen Elefanten führt die Dompteurin im Zirkus Krone eine spektakuläre Tiernummer vor. In einer hautnahen Dressur zeigt die Amerikanerin ein Manegen-Ballett, das sie in mühevoller Kleinarbeit mit den tonnenschweren Dickhäutern eingeübt hat. Während die Krokodile im Tierpark von Gran Canaria nur mit List dazu gebracht werden, eine Dressur über sich ergehen zu lassen, sind die Delfine im Nürnberger Zoo auch freiwillig bereit, eines ihrer vielen Kunststückchen vorzuführen. Zusammen mit einer Gruppe von Seelöwen führen sie jeden Tag ein Show-Programm vor, das erkennen lässt, wie weit das Spektrum der tierischen Intelligenz ist. Spiegel-TV Autor Ulrich Stein beobachtete in Zirkussen und Zoos die Dompteure bei ihrer Arbeit. Wie wird den Tieren beigebracht sich so zu verhalten, wie der Trainer es von ihnen verlangt? Was sind die Grundregeln der Dressur und die Geheimnisse der Tiertrainer? ots Originaltext: SAT. 1 Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Rocco Thiede SAT.1 PRESSE & PR Tel.: 030 / 2090-2386 / Fax: 030 / 2090-2337 E-Mail: rocco.thiede@sat1.de SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de jetzt auch topaktuelle Nachrichten im Netz: www.sat1nachrichten.de PRESSEINFORMATION vom 20. Januar 2000 Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: