SAT.1

Das erste Interview im deutschen Fernsehen nach Veröffentlichung ihres Buches: Brigitta Sirny-Kampusch im Sat.1-Frühstücksfernsehen am 15. August 2007

    Berlin (ots) - Es waren achteinhalb Jahre quälende Ungewissheit, Angst und Hoffnung: Am 2. März 1998 wurde die damals zehnjährige Natascha Kampusch auf dem Weg in die Schule von dem Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil entführt und in dessen Privathaus in Strasshof bei Wien gefangen gehalten. Natascha musste sich überwiegend in einem kleinen, fensterlosen Kellerverlies aufhalten, das mit einer schalldichten Tresortür verschlossen wurde. Als Natascha Kampusch am 23. August 2006 im Alter von 18 Jahren fliehen konnte, löste ihr Auftauchen ein gewaltiges Medienecho aus.

    "Mein Leben in der Hölle begann um halb sechs" - so beginnt das Buch "Verzweifelte Jahre" von Nataschas Mutter Brigitta Sirny-Kampusch, in dem die 57-Jährige ihre Sichtweise der Jahre ohne ihre Tochter schildert: Vom Tag der Entführung, Verdächtigungen gegen sie selbst, vergebliche Suchaktionen der Polizei, verzweifelte Versuche, ihre Tochter mit Hilfe von Experten fürs Übersinnliche zu finden und schließlich der Tag, an dem sie ihre Tochter wieder in die Arme schließen konnte.

    Natascha Kampusch hat das Buch, das von den beiden Wiener Journalisten Andrea Fehringer und Thomas Köpf geschrieben wurde, vor Veröffentlichung gelesen und einige Änderungen eingefügt.

    Brigitta Sirny-Kampusch wird am 15.8.2007 im Sat.1-Frühstücksfernsehen zu Gast sein und damit das erste Interview im deutschen Fernsehen nach Veröffentlichung ihres Buches geben.

Sat.1 Kommunikation / PR Christiane Beeck, Christiane.Beeck@sat1.de Telefon: +49/30/2090 2362, 0160/4798 357

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: