Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Wirtschaft trifft Flüchtlinge
Kooperation von Stiftung der Deutschen Wirtschaft und Kiron Open Higher Education

Berlin (ots) - 24 junge Flüchtlinge, Teilnehmer der gemeinnützigen, von Studierenden gegründeten Bildungsplattform "Kiron Open Higher Education", schnupperten jetzt in die Unternehmenspraxis hinein: im Rahmen eines Dialogforums zwischen Stipendiaten der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) und acht Unternehmen. Sie kamen unter anderem aus Afghanistan, Pakistan, Sierra Leone und Syrien. Das Studienförderwerk Klaus Murmann der sdw lud die Geflüchteten zu dem Seminar ein.

In insgesamt acht Workshops lösten die Teilnehmer praktische Fallstudien und diskutierten mit den Unternehmensvertretern. Themen waren reale betriebliche Herausforderungen wie Logistik, Kundenberatung oder Standortentscheidungen. Aktiv gestaltet wurden die Workshops von Bertelsmann, Commerzbank, Deloitte, Deutsche Bahn, Deutsche Kreditbank AG (DKB), DHL Consulting, Evonik und EY.

Teammitglieder der "Kiron Open Higher Education" werden derzeit außerdem im Rahmen des Gründerbildungsprogramms "Herausforderung Unternehmertum" der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft unternehmerisch qualifiziert.

Fotos finden Sie unter http://mail3.sdw.org/dokumente.nsf/0/666485415079BFDFC1257EFF0045CA02

Pressekontakt:


Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH, Betina-Ulrike Thamm,
Referentin Kommunikation, Tel. 030 278906-32
E-Mail: b.thamm@sdw.org

Original-Content von: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Das könnte Sie auch interessieren: