Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Wochenende der Startup-Unternehmer
Nachwuchsgründer der Stiftung der Deutschen Wirtschaft vernetzen sich in Berlin

Berlin (ots) - Die Zahl der Gründungen in Deutschland geht weiter zurück. Einen positiven Trend setzt dagegen die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw): Zahlreiche Nachwuchsgründer aus den Reihen der Geförderten und Ehemaligen der Stiftung versammeln sich an diesem Wochenende in Berlin. Viele von ihnen sind bereits während des Studiums unternehmerisch aktiv oder entscheiden sich nach einigen Berufsjahren, ihrem Gründer- und Unternehmergeist zu folgen.

Den Auftakt macht der Startup-Kongress von Herausforderung Unternehmertum, dem Gründerbildungsprogramm der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Mit dem Titel "Wecke den Gründer in dir!" geht die heutige Netzwerkveranstaltung der Frage nach, welche Kernkompetenzen Unternehmer bei der Entwicklung von Ideen benötigen und wie man diese kreativ nutzt. Themen wie Design Thinking, Startup-Finanzierung oder auch, wie man ehrenamtliches Engagement in soziales Unternehmertum überführen kann, bieten vor allem studentischen Gründern und Gründungsinteressierten eine Plattform zum Informieren und Austauschen. Die Teilnehmer erwartet u. a. eine Keynote vom Entrepreneurship-Spezialisten Prof. Dr. Günter Faltin und vom Piano-Referenten Martin Klapheck sowie ein praxisorientiertes Workshop-Programm zu unterschiedlichen Startup-Phasen.

Unter dem Motto "Aus der Garage an die Börse?" treffen sich Interessierte, Gründer, Unternehmer und Investoren am Samstag und Sonntag auf dem Gründer- und Unternehmerforum, der jährlichen Konferenz ehemaliger Stipendiaten der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Ob klassische Industrie, Social Business oder Internet-Startup - zwei Tage lang vernetzen sich erfolgreich etablierte Unternehmer mit Nachwuchs-Gründern, um aus dem Nähkästchen zu plaudern, aktuelle Themen der Startup-Szene zu diskutieren und neue Kontakte zu knüpfen. Szene-Köpfe wie Domenico Cipolla (Geschäftsführer des Berliner Startups Home24), Dr. Mirko Caspar (Geschäftsführer Mister Spex) oder Robert Rudnick (Gründer und Geschäftsführer Coffee Circle) sind Keynote-Speaker und geben Einblicke ins aktuelle Startup-Geschehen.

Über Herausforderung Unternehmertum

Herausforderung Unternehmertum, das Bildungsprogramm für junge Gründer der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), ist Bestandteil der Begabtenförderung des Studienförderwerks Klaus Murmann der sdw. Das Programm richtet sich an junge Menschen, die bereits während ihres Studiums unternehmerische Praxiserfahrung sammeln wollen und bietet ihnen die Möglichkeit, eigene Projekt- und Gründungsideen zu entwickeln. Ziel ist, den Unternehmergeist junger Menschen zu fördern. Rund 600 Studierende wurden seit dem Projektstart 2005 unternehmerisch qualifiziert. Bewerben können sich neben Stipendiaten des Studienförderwerks Klaus Murmann auch externe Studierende. Die Teilnehmer erhalten bis zu 15.000 EUR finanzielle Unterstützung für die Entwicklung ihrer Gründungsideen. Ein interdisziplinäres Qualifizierungsangebot vermittelt den Teilnehmern wichtige unternehmerische Kompetenzen. Kontinuierliches Coaching durch Experten unterstützt die Teilnehmenden über den gesamten Förderzeitraum hinweg.

Weitere Informationen: www.herausforderung-unternehmertum.de

Pressekontakt:

Betina-Ulrike Thamm, Referentin Kommunikation, Stiftung der Deutschen
Wirtschaft (sdw) gGmbH, Tel. 030 278906-32, E-Mail: b.thamm@sdw.org

Weitere Meldungen: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Das könnte Sie auch interessieren: