Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Was machen Lehrer eigentlich in den Sommerferien?
Aktivitäten der Studienkollegs-Stipendiaten und -Alumni der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) bringen Schwung in die schulfreie Zeit

Berlin (ots) - In Paraguay an der Uni Deutsch lehren, im südafrikanischen Durban an einer Schule unterrichten oder sich auf ein Jahr als Lehrer auf einem Schiff vorbereiten: Die Lehramtsstudierenden und bereits amtierenden Lehrerinnen und Lehrer des Studienkollegs im Studienförderwerk Klaus Murmann der Stiftung der Deutschen Wirtschaft halten im Sommer die Füße nicht still. Die Stipendiaten der deutschlandweit einzigen Begabtenförderung speziell für Lehramtsstudierende nutzen die Zeit, um eigene Projekte zu realisieren, die in der Regel einen gemeinnützigen Rahmen haben.

Studienkollegs-Promotionsstipendiatin Katharina Kraus zum Beispiel gestaltet wie viele andere sdw-Geförderte das Veranstaltungsprogramm ihrer Stiftung aktiv mit. Derzeit plant sie mit zwei angehenden Lehrerinnen ein zweitägiges Seminar zum Thema "Armut an Schulen". Das Seminar, zu dem auch Experten aus Lehre und Praxis eingeladen werden, soll im Herbst stattfinden - organisiert werden muss es jetzt. "Außerhalb der Ferien würde ich nicht dazu kommen", so die 26-Jährige. "Uns bewegt, dass in jeder Klasse statistisch mindestens ein Kind mit leerem Magen im Unterricht sitzt und sich nicht konzentrieren kann. Als Lehrer muss man wissen, wie man damit umgeht und was man tun kann. Unser Seminar trägt deshalb den Titel 'Wieder keine Stifte mit? Armut als pädagogische Herausforderung.' Auch die anderen Themen, die von den Studienkollegs-Lehrerinnen und -Lehrern im Sommer angegangen wurden, sind sehr praxisnah und alltagstauglich. Mehrere Gruppen aus unterschiedlichen Regionen beschäftigen sich mit Kollegialer Fallberatung, einer Art Coaching auf Augenhöhe unter Lehrern. Gemeinsame Überlegungen zur Unterrichtsvorbereitung und Umgang mit Störungen im Unterricht sind weitere Inhalte, die in den Sommerferien vorbereitet wurden.

"Mit unserem Kooperationspartner Robert Bosch Stiftung ist es unser gemeinsames Ziel, angehende Lehrer und Lehrerinnen zu fördern, die Gestaltungswillen besitzen. Wir bieten ihnen ein Forum, sich mit schulrelevanten Themen auseinanderzusetzen und eigene Ideen einzubringen. Deshalb freuen wir uns über die positive Umtriebigkeit unserer Geförderten", erklärt Dr. Michael Baer, Leiter des Studienförderwerks der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. "Sie geben die Impulse, die sie bei uns erhalten, auch in den großen Ferien aktiv weiter. Ihren Erfahrungsschatz können sie später gezielt als Führungskräfte an Schulen einsetzen."

Über das Studienkolleg

Seit 2007 fördert das Studienkolleg, eine Kooperation der Stiftung der Deutschen Wirtschaft mit der Robert Bosch Stiftung, begabte Lehramtsstudierende. Derzeit befinden sich rund 300 Personen aktiv in der Förderung. Mehr:http://www.sdw.org/studienkolleg

Pressekontakt:

Christine Sequeira-Voigt
Referentin Kommunikation
Tel.: 030 278906-78
Fax: 030 278906-33
E-Mail: c.voigt@sdw.org

Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH
im Haus der Deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29, 10178 Berlin

Original-Content von: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Das könnte Sie auch interessieren: