Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

STUDIENKOMPASS startet Wettbewerb "DEIN MOTIV?!"
Schüler mit kreativem Beitrag für ein Studium motivieren und ein iPad gewinnen

Berlin (ots) - Jedes Jahr entscheiden sich sehr viele junge Menschen nach dem Abitur gegen ein Studium, obwohl sie die Fähigkeiten für einen Hochschulbesuch mitbringen. Um mehr Jugendliche zur Aufnahme eines Studiums zu motivieren und ihnen die Vorteile einer akademischen Bildung zu verdeutlichen, startet das gemeinnützige Förderprogramm STUDIENKOMPASS jetzt den Kreativwettbewerb "DEIN MOTIV?!". Bis zum 10. Januar 2011 können dabei Fotos, Bilder, Filme und Musikstücke eingereicht werden, die Schülern Lust auf die Hochschule machen. Mitmachen kann jeder, der Zeit und Lust hat. Dem Sieger des Hauptgewinns winkt ein iPad im Wert von ca. 700 Euro.

"Aus unserer Arbeit mit über 1.000 Jugendlichen in ganz Deutschland wissen wir, dass jungen Menschen die vielen guten Gründe, die für ein Hochschulstudium sprechen, oft nicht bewusst sind", erläutert Dr. Ulrich Hinz von der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, die den STUDIENKOMPASS im Jahr 2007 gemeinsam mit der Accenture-Stiftung und der Deutsche Bank Stiftung ins Leben rief. "Deshalb richten wir uns mit dem Wettbewerb an all jene, die die Hochschulwelt aus eigener Erfahrung kennen, und bitten sie darum, ihr ganz persönliches Motiv für ein Studium in einem kreativen Beitrag darzustellen."

Der Wettbewerb ist Teil der Kampagne "Gewusst wie! Studieren lohnt!", mit der die Initiatoren des STUDIENKOMPASS für eine gute Studien- und Berufsorientierung sensibilisieren, Vorurteile gegenüber der Hochschulwelt entkräften und somit junge Menschen zum Studium motivieren.

   Einsendungen per E-Mail oder Post an:
   Stiftung der Deutschen Wirtschaft e. V. 
   Studienkompass "Wettbewerb" 
   Spreeufer 5 
   10178 Berlin 
deinmotiv@sdw.org 

Alle wichtigen Informationen zum Wettbewerb sowie zum Förderprogramm STUDIENKOMPASS finden Interessierte auf der Internetseite www.studienkompass.de .

Über den STUDIENKOMPASS

Als gemeinsame Initiative der Accenture-Stiftung, der Deutsche Bank Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft unterstützt der STUDIENKOMPASS Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne akademische Erfahrung bei der Aufnahme eines Studiums. Der Grund: Besonders Jugendliche, deren Eltern nicht studiert haben, finden auffallend selten den Weg an die Hochschule. Ziel des Förderprogramms ist es deshalb, Hemmschwellen bei der Aufnahme eines Studiums abzubauen. Im Rahmen des Programms nehmen die Schüler an verschiedenen Workshops zur Berufs- und Studienorientierung teil und treffen sich darüber hinaus regelmäßig in regionalen Gruppen. Hier erarbeiten sie sich einen Überblick über Studienrichtungen und Berufsfelder, besuchen Unternehmen und Hochschulen und lernen Studierende kennen. Insgesamt dauert die Förderung drei Jahre. Sie beginnt zwei Jahre vor dem (Fach-)Abitur und läuft bis zum Ende des ersten Hochschulsemesters.

Der STUDIENKOMPASS fördert 2010 mehr als 1.000 Schüler und Studierende an 20 Standorten in ganz Deutschland und ist damit bundesweit eines der größten Bildungsprogramme. STUDIENKOMPASS-Partner sind die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V., die EWE AG, die Heinz Nixdorf Stiftung, die Deutsche Bank Stiftung, der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds, die Hans Hermann Voss-Stiftung, die NORDMETALL-Stiftung, die Roche Diagnostics GmbH, die Rheinische Stiftung für Bildung, Wissenschaft und berufliche Integration, die Dr. Egon und Hildegard Diener-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Schirmherrin des Programms ist die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Annette Schavan.

Weitere Informationen gibt es unter www.studienkompass.de .

Pressekontakt:


Christian Arndt und Christine Sequeira, Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit STUDIENKOMPASS,
Stiftung der Deutschen Wirtschaft e. V., Breite Straße 29,
10178 Berlin
Tel.: 030 278906-74, Fax: 030 278906-33, E-Mail: c.arndt@sdw.org;
c.sequeira@sdw.org

Original-Content von: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Das könnte Sie auch interessieren: