Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Chancen eröffnen: Ein Studieninformationstag für Bildungsaufsteiger

Berlin/Frankfurt am Main (ots) - Wer gut informiert an die Hochschule wechseln möchte, muss normalerweise viele Wege gehen. Um dies zu vereinfachen, bieten der STUDIENKOMPASS und die START-Stiftung am Samstag, den 5. Dezember 2009, einen kompakten Studieninformationstag in Frankfurt am Main an. Das Informationsangebot richtet sich an Schüler/innen, die sich häufig nicht von alleine über ein Studium informieren, weil das deutsche Bildungssystem es ihnen nicht leicht macht. Genauer gesagt: an Jugendliche mit Migrationshintergrund und an junge Menschen, aus deren familiärem Umfeld niemand studiert hat. Bei ersteren handelt es sich um Stipendiaten von START, bei letzteren um Teilnehmer des Programms STUDIENKOMPASS. Beide Programme leisten einen wichtigen Beitrag für mehr Bildungsgerechtigkeit in Deutschland.

Die START-Stipendiaten und STUDIENKOMPASS-Teilnehmer finden am Samstag in Frankfurt alle zentralen Anlaufstellen gebündelt, die ihnen mit Blick auf ein Studium weiterhelfen. Wie kann ich ein Studium finanzieren? Welche Stipendienprogramme kommen in Frage? Wie organisiere ich einen Auslandsaufenthalt? Experten verschiedener Hochschulen, Studien- und Berufsberater der Agentur für Arbeit und Vertreter von Studienförderwerken stehen vor Ort als Gesprächspartner zur Verfügung. Darüber hinaus engagieren sich besonders viele Studierende, die Stipendiaten des Studienförderwerkes der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) sind. Als "lebendige Informationsquellen" vermitteln sie den Schülern einen Eindruck vom Leben an der Hochschule. Auch zukünftige Lehrkräfte aus dem "Horizonte"-Programm der Hertie-Stiftung wirken mit und geben Einblicke in das Lehramtsstudium.

Dr. Ulrich Hinz, STUDIENKOMPASS-Programmleiter, freut sich über die Kooperation der beiden Initiativen: "START und STUDIENKOMPASS sorgen dafür, dass Chancengerechtigkeit - wie sie auch im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung angestrebt wird - in Deutschland Realität werden kann. Die Programme gehören zu den größten ihrer Art und jedes sorgt auf seine Weise für mehr Durchlässigkeit im Bildungssystem."

Der STUDIENKOMPASS ist eine Gemeinschaftsinitiative der Accenture-Stiftung, der Deutsche Bank Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw). Er richtet sich an Schüler, die als erste in ihrer Familie Akademiker werden wollen. Eine Unterstützung dieser Zielgruppe ist dringend geboten: In Deutschland gibt es im internationalen Vergleich zu wenig Hochschulabsolventen. Schüler aus Familien ohne akademische Vorbildung lassen ihr Potenzial besonders häufig ungenutzt. Nach dem Abitur studieren durchschnittlich nur 23 Prozent von ihnen, fast viermal weniger als ihre Altersgenossen aus Akademiker-Familien (18. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerkes). Dass diese jungen Menschen für ein Studium motiviert werden können, zeigt eine unabhängige Evaluation des Programms STUDIENKOMPASS. Mit einer gezielten Förderung lässt sich ihre Studierendenquote auf über 80 Prozent heben. Hier rangiert auch die Quote studierender Akademikerkinder. Ein wichtiges Anliegen der sdw ist es zudem, die STUDIENKOMPASS-Teilnehmer über das Stipendiensystem in Deutschland zu informieren.

Das Stipendienprogramm START, ein Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, fördert Jugendliche mit Migrationshintergrund auf dem Weg zum Abitur. "Talent und Leistungsbereitschaft sollten sich unabhängig von Herkunft, Status und Umgebung entfalten und eine Gesellschaft bereichern können", so Mostapha Boukllouâ, Geschäftsführer der START-Stiftung gGmbH. "Deswegen unterstützen wir unsere Stipendiaten sowohl finanziell als auch ideell durch besondere Bildungsangebote wie Seminare oder auch den Studieninformationstag."

Medienvertreter sind herzlich dazu eingeladen, am Studieninformationstag teilzunehmen. Eine Rückmeldung wird bis morgen, Freitag, den 4. Dezember 2009, um 14 Uhr per Mail ( c.sequeira@sdw.org ) erbeten. Bitte beachten Sie bei einer Berichterstattung, dass die Veranstaltung sich ausschließlich an START-Stipendiaten und STUDIENKOMPASS-Teilnehmer richtet und nicht öffentlich zugänglich ist. Medienvertreter können einzelne Schüler begleiten und bei den Gesprächen mit Fachleuten dabei sein. Veranstaltungsort ist die Jugendherberge Frankfurt (Deutschherrnufer 12, 60594 Frankfurt am Main).

Pressekontakt:


Christine Sequeira, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit STUDIENKOMPASS,
Stiftung der Deutschen Wirtschaft, Breite Strasse 29, 10178 Berlin
Tel.: 030 278906-74 Fax: 030 278906-33 Mail: c.sequeira@sdw.org

Carmen Jacobi, Gemeinnützige Hertie-Stiftung,
Referentin Information/Kommunikation,
Grüneburgweg 105, 60323 Frankfurt am Main,
Tel.: 069 660756-155 Fax: 069 660756-306 Mail: JacobiC@ghst.de
Original-Content von: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Das könnte Sie auch interessieren: