Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Pressegespräch mit Annette Schavan am 8.9.09: Die Studierendenquote von jungen Menschen aus nichtakademischen Elternhäusern lässt sich verdreifachen - das zeigt die Bildungsinitiative STUDIENKOMPASS

Berlin (ots) - Bundesbildungsministerin sieht in guten Orientierungsangeboten einen Schlüssel zu höheren Studierendenzahlen

Im Rahmen der feierlichen Aufnahme von 34 Schülerinnen und Schülern aus Berlin in das Förderprogramm STUDIENKOMPASS steht die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Prof. Dr. Annette Schavan, Medienvertretern für Fragen zur Verfügung.

Termin: Dienstag, 08. September 2009 um 12 Uhr in Berlin (Leibniz-Gymnasium, Schleiermacherstraße 23, 10961 Berlin-Kreuzberg)

12-13 Uhr Prof. Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, Fototermin, Grußwort und anschließendes Pressegespräch

ab 13 Uhr stehen für Interviews bereit:

Dr. Tessen von Heydebreck, Vorsitzender des Vorstandes der Deutsche 
Bank Stiftung 
Dr. Stephan Scholtissek, Vorsitzender der Accenture-Ländergruppe von 
Deutschland, Österreich, der Schweiz und Vorsitzender der 
Accenture-Stiftung 
Hans-Jürgen Brackmann, Generalsekretär und Geschäftsführender 
Vorstand der Stiftung der Deutschen Wirtschaft 
Abiturienten aus dem STUDIENKOMPASS-Jahrgang 2007 

Zu der Bildungsinitiative STUDIENKOMPASS:

Der STUDIENKOMPASS - eine Initiative der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), der Deutsche Bank Stiftung und der Accenture-Stiftung - bietet Jugendlichen aus Nicht-Akademikerhaushalten eine dreijährige persönliche Förderung und professionelle Studienorientierung. Ziel ist es, ausgewählte Schüler als Erste in ihrer Familie für ein Studium zu motivieren. 68 Prozent der Studienkompass-Teilnehmer haben sich bereits nach einem Jahr Förderung im Studienkompass fest für ein Studium entschieden, im weiteren Förderverlauf ist diese Tendenz weiter steigend. Zum Vergleich: Durchschnittlich studieren in Deutschland nur 23 Prozent der Abiturienten, die aus einem Elternhaus ohne akademischen Bildungshintergrund stammen.

Pressekontakt:


Nandita Wegehaupt, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit STUDIENKOMPASS
Stiftung der Deutschen Wirtschaft, im Haus der Deutschen Wirtschaft,
Breite Straße 29, 10178 Berlin
Tel.: 030/ 278 906 -76 Fax: 030/ 278 906 -33
Mail: n.wegehaupt@sdw.org
Original-Content von: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: