eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

Internet-Frauen vereinen sich im eco-Verband

Köln (ots) - Der Verband der deutschen Internet-Wirtschaft, eco Electronic Commerce Forum e.V. (Köln), hat die Initiative "Frauen im Internet" aus der Taufe gehoben. Erklärtes Ziel ist es, die Rolle der Frauen in Führungspositionen in der Internet-Wirtschaft zu stärken. Zur Gründungsveranstaltung im Frankfurter Inkubatorzentrum VentureLab am 17. Februar werden mehr als 60 "Power-Frauen" aus der New und der Old Economy erwartet. Vorsitzende der Initiative ist Sima Gräfin von Hoensbroech, die in Personalunion Marketingvorstand der Online-Foodplattform snacker.de AG bleibt. Ihr zur Seite stehen im Beirat der Initiative Cristiane Skiba, Leiterin der Kölner Geschäftsstelle des eco-Verbandes, Doerte Utzinger, Leiterin Marketing Communications der conceptware ag in Schwalbach/Taunus, und Annegret Peine, Marketingleiterin der ProfessionPark AG im VentureLab. Als Vorbild dient der Initiative die Frauen-Rolle in der New Economy. Untersuchungen zufolge verdienen weibliche Angestellte in der neuen Internet-Wirtschaft fast 93 Prozent des Gehalts eines männlichen Kollegen auf der gleichen Position. Das ist zwar noch eine Benachteiligung, stellt jedoch eine erhebliche Verbesserung gegenüber der Offline-Wirtschaft dar. In den traditionellen Unternehmen reicht das Gehalt der Frauen nicht einmal an 86 Prozent (Industrie, Dienstleistungssektor) bzw. 80 Prozent der Männer heran. Auf der Führungsebene schneiden Frauen noch schlechter ab. Die oberen 10 Prozent der Gehaltslisten werden über alle Branchen hinweg durchweg von Männern kassiert. Die offizielle Vorstellung der neuen Initiative findet auf der vom Internet-Verband unterstützten ProfessionPark-Veranstaltung "Frauen in der Next Economy" am 17. Februar im VentureLab statt (Hanauer Landstr. 184, 60314 Frankfurt/Main, 10.00-21.00 Uhr). Die Schirmherrschaft hierfür hat Brigitte Prinzessin von Hessen übernommen. eco Electronic Commerce Forum e.V. (www.eco.de) ist der Verband der Internet-Wirtschaft in Deutschland. Ziel ist, die kommerzielle Nutzung des Internets voranzutreiben, um die Position Deutschlands in der globalen Internet-Ökonomie und damit den Wirtschaftsstandort Deutschland insgesamt zu stärken. eco-Forum versteht sich in diesem Sinne als Interessenvertretung der deutschen Internet-Wirtschaft gegenüber der Politik, in Gesetzgebungsverfahren und in internationalen Gremien. Für Internet-Startups bietet eco eine eigens hierfür geschaffene Mitgliedsform und unter www.ecostartup.de Informationen speziell für junge Online-Unternehmen an. Ich komme zur Gründung: E-Mail team@dripke.de oder Fax 0611/719290 - Ich bin JournalistIn und komme zum ProfessionPark-Event "Frauen in der Next Economy", in dessen Rahmen die Gründung der eco-Initiative "Frauen im Internet" stattfindet (Samstag, 17. Februar, 10.00-21.00 Uhr, VentureLab, Hanauer Landstr. 184, 60314 Frankfurt/Main). ots Originaltext: eco Electronic Commerce Forum e.V. Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: Verband der deutschen Internet-Wirtschaft, eco Electronic Commerce Forum e.V., Grasweg 2, 50769 Köln, Tel: 0221/9702407, E-Mail: info@eco.de PR-Agentur: Team Andreas Dripke GmbH, Tel: 0611/973150, Email: team@dripke.de Original-Content von: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: