ARD Das Erste

DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin: Bürger glauben, dass Frauke Petrys Verzicht auf die AfD-Spitzenkandidatur die Partei schwächt

Köln (ots) -

Achtung: Sperrfrist für Print, Online und elektronische Medien: 
Donnerstag, 20. April 2017, 23.55 Uhr
Für Nachrichtenagenturen frei mit Übernahme des Sperrfristvermerks


DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin: Bürger glauben, dass Frauke 
Petrys Verzicht auf die AfD-Spitzenkandidatur die Partei schwächt
Jeder zweite Bürger (50 Prozent) denkt, dass der Verzicht von Frauke 
Petry auf die AfD-Spitzenkandidatur die Partei eher schwächen wird. 
17 Prozent meinen, dass diese Entscheidung die Partei eher stärkt. 33
Prozent hatten zu dieser Frage noch keine Meinung. Dies hängt 
offensichtlich damit zusammen, dass zum Zeitpunkt der Befragung am 
19. April ab 17 Uhr viele der Angesprochenen noch nicht informiert 
waren.

Mehrheit der Deutschen gegen doppelte Staatsbürgerschaft 
In der Debatte um die doppelte Staatsbürgerschaft sprechen sich 58 
Prozent der Deutschen gegen den Doppelpass aus. Fast jeder Dritte (35
Prozent) befürwortet die doppelte Staatsbürgerschaft.
Bürger wünschen ein Ende der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei
64 Prozent der Bürger sind der Meinung, dass die deutsche Regierung 
sich nach dem Ausgang des Verfassungsreferendums in der Türkei für 
ein Ende der Beitrittsverhandlungen einsetzen sollte. 28 Prozent sind
gegenteiliger Meinung.

Sonntagsfrage: Leichter Gewinn für Union 
In der aktuellen Sonntagsfrage erhält die Union 35 Prozent der 
Wählerstimmen, die SPD kommt auf 30 Prozent. Die AfD erhält zehn 
Prozent der Stimmen, Die Linke acht Prozent und die Grünen kommen auf
sieben Prozent. Die FDP würden sechs Prozent der befragten 
Bundesbürger wählen.
Im Vergleich zum Deutschlandtrend vom 11. April 2017 gewinnen die 
Union und Die Linke einen Prozentpunkt hinzu. Die SPD, die Grünen und
die AfD verlieren jeweils einen Prozentpunkt. Die Stimmen für die FDP
bleiben unverändert. Insgesamt erhält die Regierungskoalition 65 
Prozent.

Der Deutschlandtrend ist eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag 
des "ARD-Morgenmagazins". Befragt wurden am 18. und 19. April 934 
Menschen zur doppelten Staatsbürgerschaft, zu den 
EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei und zur Sonntagsfrage. Am 
19. April wurden 465 Menschen zum Rücktritt Petrys befragt.
Die Fehlertoleranz liegt bei 1,4 (bei einem Anteilswert von 5%) bis 
3,1 (bei einem Anteilswert von 50%) Prozentpunkten. Die vollständige 
Untersuchung kann telefonisch unter 02150/20 65 62 oder 0172/24 39 
200 (Agentur Ulrike Boldt) angefordert werden. 

Verwendung nur mit Quellenangabe "DeutschlandTrend im 
ARD-Morgenmagazin"

Die Ergebnisse werden im "ARD-Morgenmagazin" am Freitag, 21. April 
2017 veröffentlicht.
 

Pressekontakt:

WDR Pressedesk
Tel. 0221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de

Twitter.com/WDR_Presse

Fotos finden Sie unter ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: