ARD Das Erste

Das Erste: Weltspiegel - Auslandskorrespondenten berichten Am Sonntag, 16. Oktober 2016, 19:20 Uhr vom BR im Ersten

München (ots) - Moderation: Natalie Amiri

Geplante Themen:

Shanghai/China: Wenn der Immobilienmarkt "in Flammen" steht 
Wie Feng aus Shanghai, 31 Jahre alt, will heiraten und deshalb, wie 
die meisten Chinesen eine Wohnung kaufen. Der Makler bietet ihm eine 
kleine, abgenutzte, eher schäbige Wohnung im Schatten von Bürotürmen 
an: für über eine Million Euro. Keine Seltenheit in den Innenstädten 
der chinesischen Metropolen, wo die Immobilienpreise seit Jahren 
rasant steigen. Aber jetzt gehen sie durch die Decke. In Shanghai 
sind die Wohnungspreise allein in diesem Jahr um bis zu 30 Prozent 
gestiegen. Während Normalverdiener an dieser Entwicklung verzweifeln,
greifen Spekulanten weiter zu, in der Hoffnung, dass die 
Immobilienparty weitergeht. Experten warnen bereits vor einer 
gewaltigen Blase, die in Chinas Mega-Citys wie Shanghai oder Peking 
platzen könnte. Bei der Bedeutung des Immobilienmarktes für die 
zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt wären die Schockwellen wohl auch
weit über Chinas Grenzen hinaus zu spüren. 
Autor: Mario Schmidt, ARD Peking

Mittelmeer: Fregatte Augsburg gegen den IS
Awacs-Aufklärungsflugzeuge der Nato mit deutschen 
Besatzungsmitgliedern werden demnächst auch im Kampf gegen die 
Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) eingesetzt. Bereits zum zweiten 
Mal hat Frankreich die deutsche Fregatte "Augsburg" als Geleitschutz 
für den Flugzeugträger "Charles de Gaulle" angefordert. Im östlichen 
Mittelmeer schützt die "Augsburg" mit 200 Mann Besatzung das 
französische Schiff, dessen Kampfflugzeuge IS-Ziele in Syrien und im 
Irak angreifen. Nach den Terroranschlägen von Paris im November 2015 
hatte der Bundestag den Einsatz bewaffneter deutscher Streitkräfte 
beschlossen. Deutschland und Frankreich wollen militärisch stärker 
zusammenrücken. Über die Arbeit der Bundeswehrsoldaten berichtet 
Ralph Gladitz exklusiv von der deutschen Fregatte.
Autor: Ralph Gladitz, ARD München

Santander/Spanien: Die intelligenteste Stadt Europas
Die Mülltonne quengelt, dass sie voll ist und geleert werden will. 
Freie Parkplätze bieten sich Autofahrern an und Sensoren entscheiden,
ob Rasenflächen gesprengt werden. Santander ist schon weit, was die 
Vernetzung einer Stadt mit Sensoren und eine kontinuierliche 
Datenauswertung betrifft, und gilt damit als eine "Smart City", eine 
intelligente Stadt, die bestvernetzte Europas. Delegationen aus aller
Welt informieren sich vor Ort über das Projekt. Und die Menschen? Die
Bürger können mit Apps Probleme wie eine defekte Straßenleuchte 
melden und in Echtzeit verfolgen, wie ihr Hinweis verfolgt und 
erledigt wird. Doch wie steht es mit dem Datenschutz und welche 
Gefahren drohen, wenn sich Hacker des Systems bemächtigen?
Autor: Stefan Schaaf, ARD Madrid

Udaipur/Indien: Muttermilchspende in der Märchenstadt
Udaipur, im Süden des Bundesstaats Rajasthan ist wegen seiner Paläste
und Seen bekannt als die indische Märchenstadt. Doch die traumschöne 
Kulisse hatte auch eine dunkle Seite. Vor Jahren wurde einer der Seen
als "Blut-See" bekannt, weil in ihm viele weibliche Föten und 
Babyleichen gefunden wurden; auch in Indien zählen männliche 
Nachfahren mehr. "Nicht wegschmeißen, sondern herbringen!" Unter 
diesem Motto gründete ein Guru dann ein Waisenhaus für weibliche 
Frühchen und Säuglinge, um die Mädchen vor diesem grausamen Schicksal
zu bewahren - mit Erfolg. Damit die Waisenkinder und auch Kinder, 
deren Mütter keine Milch haben, gut ernährt werden, gibt es als 
Ergänzung jetzt eine Muttermilchbank. Mütter spenden ihre Milch, die 
dann an bedürftige Säuglinge weitergegeben wird. Das Modell macht in 
ganz Indien Schule.
Autor: Markus Spieker, ARD Neu Delhi 

Redaktion: Karola Baier

http://www.daserste.de/weltspiegel

Pressekontakt:

BR-Pressestelle,
E-Mail: presse@br.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: