ARD Das Erste

"ttt - titel thesen temperamente" (hr) am Sonntag, 21. Februar 2016, um 23:05 Uhr

München (ots) - die geplanten Themen:

Emanzipation im Islam? "ttt": Warum die Publizistin Sineb El Masrar gegen religiöse Bevormundung kämpft

"Mich macht die Unverfrorenheit wütend, dass Frauen im Namen der Religion unterdrückt und eingeschüchtert werden!" Das sagt eine Muslima, Sineb El Masrar, die 1981 als Tochter marokkanischer Einwanderer in Deutschland zur Welt kam. 2006 gründete sie das multikulturelle Frauenmagazin "Gazelle", saß in der Arbeitsgruppe "Medien und Integration" im Kanzleramt und war von 2010 bis 2013 Teilnehmerin der Deutschen Islam-Konferenz. Schon in ihrem ersten Buch, "Muslim Girls - Wer sie sind, wie sie leben", beschrieb sie die Lebenswirklichkeit junger Muslimas in Deutschland: als modern, selbstbestimmt und trotzdem ihrer Religion verpflichtet. Ihre Interpretation des Korans hat nicht viel zu tun mit dem gängigen konservativen muslimischen Frauenbild. "Wir dürfen nicht warten, bis Allah irgendeine neue Sure vom Himmel schickt, die uns die Erlaubnis zur Befreiung gibt. Das wird nicht geschehen", schreibt sie in ihrem neuen Buch mit dem Titel "Emanzipation im Islam - Eine Abrechnung mit ihren Feinden" und fordert die Frauen auf, sich von unsinnigen Regeln und Bevormundung zu befreien. Die Quellen für eine weibliche Lesart finden sich im Koran selbst, sagt El Masrar und klagt all diejenigen Männer und Frauen an, die einer weiblichen "Reformation" entgegenstünden - vor allem die muslimischen Organisationen und Verbände in Deutschland.

"ttt" spricht mit Sineb El Masrar in ihrer Wahlheimat Berlin und befragt Dr. Zekeriya Altug;, Sprecher des Koordinationsrats der Muslime und Außenabteilungsleiter der Türkisch-Islamischen Union (Ditib), zu den Vorwürfen der Autorin.

Außerdem bei "ttt":

"Mustang" - Ein berührendes Filmdrama über fünf Schwestern, die in der türkischen Provinz für ihre Freiheit kämpfen: "ttt" trifft Regisseurin Deniz Gamze Egüven vor den Oscar- und César-Verleihungen und fragt sie nach der wachsenden Gewalt gegen Frauen in der Türkei.

Ein Leben an der Frontlinie - Die Kriegsfotografin Lynsey Addario: Warum riskiert eine Frau ihr Leben für ein Foto? "ttt" hat Lynsey Addario getroffen und mit ihr über die Notwendigkeit ihres Berufs gesprochen.

Schaffen wir das? - Wie Architekten auf die Flüchtlingskrise reagieren: "ttt" hat in Hannover mit Architekturstudenten und dem Hochschullehrer Jörg Friedrich über menschenwürdige Bauten gesprochen und in Frankfurt die Kuratoren der Architekturbiennale dazu befragt.

Der Klang der Wut - Wie der britische Konzertpianist James Rhodes durch Musik zurück ins Leben fand: "ttt" hat Rhodes in London gefragt, wie er es geschafft hat, Wut in große Musik zu verwandeln.

Moderation: Evelyn Fischer

Redaktion: Gitta Severloh und Naomi Naegele (hr) Im Internet unter www.DasErste.de/ttt

Pressekontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste, 
Tel: 089/5900 23876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de
Fotos unter www.ard-foto.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: