ARD Das Erste

"hart aber fair" am Montag, 11. Januar 2016, 21:15 Uhr, live aus Berlin

München (ots) - Moderation: Frank Plasberg

Das Thema: Die Schande von Köln - was sind die Konsequenzen?

Ein Bahnhof als Falle, Frauen Opfer mutmaßlich von Arabern und Nord-Afrikanern. Die Skandalnacht von Köln, ein Schock für Deutschland: Wie ehrlich wird die Aufarbeitung? Was sind die Folgen für die Asylpolitik der Regierung und die Willkommenskultur im Land?

Die Gäste:

Hannelore Kraft (SPD, stellvertretende Parteivorsitzende, NRW-Ministerpräsidentin) Kristina Schröder (CDU, Mitglied des Bundestages; ehem. Bundesfamilienministerin 2009-2013) Rainer Wendt (Bundesvorsitzender Deutsche Polizeigewerkschaft) Renate Künast (B'90/Grüne, Vorsitzende des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz) Heribert Prantl (Mitglied der Chefredaktion und Ressortleiter Innenpolitik "Süddeutsche Zeitung")

Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de während der Sendung live mitreden und diskutieren. So ist "hart aber fair" immer erreichbar: Tel. 0800/5678-678, Fax 08005678-679, E-Mail hart-aber-fair@wdr.de.

Redaktion: Matthias Radner

Pressekontakt:

Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42898
Fax: 089/5501259
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: