ARD Das Erste

Programmänderung: Nach den Attentaten in Paris - wie verteidigen wir Freiheit und Rechtsstaat? Presseclub, Das Erste, Sonntag, 15.11.2015, 12.03 h - 12.45 h mit Volker Herres

Köln (ots) - Die brutalen Anschläge von Paris erschüttern Europa. In Frankreich herrscht offiziell der Ausnahmezustand, Grenzen sind geschlossen, das Militär soll die Polizei unterstützen. Noch ist völlig unklar, wieso trotz höchster Sicherheitsstufe in Paris mehrere schwer bewaffnete junge Männer die Anschläge ausführen konnten. Offenbar steckt dahinter eine breit koordinierte und gut vorbereitete Aktion. Frankreichs Regierung macht den sogenannten Islamischen Staat verantwortlich - mittlerweile gibt es auch ein angebliches Bekennerschreiben der IS-Miliz, die in Syrien und dem Irak ein islamisches Kalifat errichten will. Noch weiß man wenig über die Attentäter und ihre Motive, doch erste Indizien sprechen für einen Zusammenhang mit den französischen Militäraktionen gegen den IS in Syrien.

Kurz nach den Taten herrschen weltweit Trauer und Fassungslosigkeit. Doch schon jetzt ist absehbar: Die Anschläge von Paris werden Folgen für ganz Europa haben. Frankreichs Präsident Hollande sagt, die Attentate seien ein "Angriff auf uns alle, auf unsere Freiheit". Nach den Anschlägen auf die Redaktion der Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" im Januar herrschten bei uns eine Welle der Solidarität und die Überzeugung: Wir lassen uns unsere Freiheit und unseren Rechtsstaat nicht von Gewalttätern zerstören. Doch überall auf der Welt beginnen Regierungen bereits, ihre Sicherheitsvorkehrungen und Gesetze zu überprüfen. Und Russlands Präsident Putin hat die Weltgemeinschaft zum "Kampf gegen den Teufel" aufgerufen. Was sich abzeichnet, ist die Debatte darüber, ob die westlichen Staaten und die NATO nun viel stärker in den Krieg in Syrien eingreifen sollten.

Wird Europa sich jetzt stärker am Kampf gegen den IS beteiligen? Müssen wir in Deutschland unsere Sicherheitsvorschriften verschärfen? Welchen Preis sind wir bereit, dafür zu bezahlen? Und wird es nun eine neue Debatte über die vielen Flüchtlinge in Deutschland geben?

Darüber diskutiert ARD-Programmdirektor Volker Herres am Sonntag, 15.11., im ARD-Presseclub mit:

Anne Mailliet, France24

Andreas Petzold, Stern und Capital Markus Preiß, ehem. ARD-Korrespondent Paris Sylke Tempel, Zeitschrift für Internationale Politik

Redaktion: Torsten Beermann

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
0221 - 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: