ARD Das Erste

Monatsbilanz April: Das Erste in der Publikumsgunst vorn

München (ots) - Das Erste und das ZDF sind die meistgesehenen Fernsehprogramme im Monat April 2015. Nach den Daten der GfK-Fernsehforschung (Stand: 29.4.) erreichen die beiden öffentlich-rechtlichen Hauptprogramme jeweils einen Marktanteil von 12,2 Prozent. Es folgen die Dritten Programme der ARD mit 12,0 Prozent, RTL mit 10,0 Prozent und Sat.1 mit 7,8 Prozent. Im Hauptabendprogramm zwischen 20:00 und 23:00 Uhr, wenn die meisten Zuschauer vor dem Bildschirm versammelt sind, liegt Das Erste im April mit 16,6 Prozent Marktanteil deutlich vor dem ZDF (15,0 %), den Dritten (13,5 %), RTL (10,3 %) und Sat.1 (6,3 %) an der Spitze.

Die meistgesehene Sendung im April im Ersten war das DFB-Pokal-Halbfinale Bayern München gegen Borussia Dortmund, das sich 12,87 Millionen Zuschauer nicht entgehen ließen. Das entsprach einem Marktanteil von 42,3 Prozent. Den ersten Franken-"Tatort" mit dem Titel "Der Himmel ist ein Platz auf Erden" schalteten am 12. April durchschnittlich 12,21 Millionen (33,8 % MA) Krimifans ein. Auf großes Interesse stieß am 1. April auch der Themenabend im Ersten mit dem Fernsehfilm "Nackt unter Wölfen" (5,46 Mio.; 17,3 % MA) und der Dokumentation "Buchenwald - Heldenmythos und Lagerwirklichkeit" (4,47 Mio.; 15,6 % MA).

Als Informationsquelle nimmt die "Tagesschau" nach wie vor eine Sonderstellung im deutschen Fernsehen ein: Durchschnittlich 9,20 Millionen Zuschauer informierten sich im April durch die 20-Uhr-Ausgabe im Ersten, in einigen Dritten, bei 3sat und Phoenix über das aktuelle Geschehen des Tages. Das entspricht einem Marktanteil von 32,9 Prozent. Die "heute"-Sendung wurde im ZDF und auf 3sat von 3,56 Millionen Zuschauern (16,7 % MA) eingeschaltet; "RTL aktuell" sahen im Durchschnitt 2,92 Millionen (14,8 % MA) und die "Sat.1 Nachrichten" 1,42 Millionen Zuschauer (5,3 % MA).

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: