ARD Das Erste

Das Erste
GÜNTHER JAUCH am 26. April 2015 um 21:45 Uhr im Ersten

München (ots) - Das Thema:

Der Fall Gröning - Was bringt der Auschwitz-Prozess von Lüneburg?

Angeklagt wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 300.000 Fällen: In Lüneburg läuft seit Dienstag der Prozess gegen den früheren SS-Mann Oskar Gröning. Der 93-Jährige war zwischen 1942 und 1944 in Auschwitz im Einsatz und machte sich nach eigener Aussage "moralisch mitschuldig an der millionenfachen Ermordung von Menschen". Weltweit verfolgen nicht nur Holocaust-Überlebende und Angehörige von Opfern das aufsehenerregende Verfahren, das wahrscheinlich eines der letzten sein wird. Wie sinnvoll ist der Gröning-Prozess 70 Jahre nach Kriegsende? Welche Bedeutung hat er für Opfer und Angehörige, welche für die Aufarbeitung der Nazi-Verbrechen?

Darüber spricht Günther Jauch unter anderem mit
Heiko Maas (SPD, Bundesjustizminister)
Hans Holtermann (Anwalt von Oskar Gröning)
Gisela Friedrichsen (berichtet für den "Spiegel" über den Prozess)
Michael Wolffsohn (Historiker) 

GÜNTHER JAUCH ist eine Produktion von I & U TV im Auftrag der ARD unter redaktioneller Federführung des NDR für Das Erste.

GÜNTHER JAUCH im Internet unter www.daserste.de/guentherjauch

Pressekontakt:

Burchard Röver, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900-23867, E-Mail: burchard.roever@DasErste.de

I&U TV Produktion GmbH & Co. KG, Simone Bartsch
Tel: 030/4119880-153, E-Mail: bartsch@iutv.de

Pressefotos von Günther Jauch finden Sie unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: