ARD Das Erste

Das Erste: ANNE WILL am 18. Februar 2015: "Barbarei als Strategie - Sind wir dem islamistischen Terror hilflos ausgeliefert?"

München (ots) - "Barbarei als Strategie - Sind wir dem islamistischen Terror hilflos ausgeliefert?" lautet das Thema bei ANNE WILL am Mittwoch, 18. Februar 2015, um 22.45 Uhr im Ersten.

Nach den Terrorangriffen in Kopenhagen, der Ermordung von christlichen Kopten durch Anhänger des "Islamischen Staats" (IS) und der Absage des Braunschweiger Karnevalsumzuges wächst die Angst vor islamistischer Gewalt. Hat der Terror eine neue Dimension erreicht? Und wer steckt hinter der Terrormiliz "Islamischer Staat"? Als deren Anführer gilt Abu Bakr al-Baghdadi, einer der meist gesuchten Terroristen der Welt. Doch anders als einst über Bin Laden weiß man über al-Baghdadi fast nichts. Wer ist al-Baghdadi und wie mächtig ist er? Dieser Frage geht u.a. unser Gast Georg Mascolo in einem Beitrag des "Weltspiegel extra" nach, der exklusiv in unserer Sendung gezeigt wird. Ist der islamistische Terror zu besiegen und braucht es einen entschiedenen Waffengang des Westens?

Hierzu werden am 18. Februar bei Anne Will zu Gast sein:

Georg Mascolo (Leiter der Recherchekooperation von NDR, WDR und 
Süddeutscher Zeitung)
Jan van Aken (Die Linke, außenpolitischer Sprecher der 
Bundestagsfraktion)
Michael Wolffsohn (Historiker) 

ANNE WILL - politisch denken, persönlich fragen

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: Bernhard.Moellmann@DasErste.de
Presseanfragen an Anne Will:
Nina Tesenfitz, TESENFITZ Kommunikation
Tel.: 0170/5763663, E-Mail: nt@tesenfitz.de
Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen
Sendung (immer donnerstags) unter www.ard-foto.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: