ARD Das Erste

"Plusminus" (SR) am Mittwoch, 1. Oktober 2014, um 23.15 Uhr im Ersten

München (ots) - Moderation: Karin Lambert-Butenschön

Die Themen:

Einkaufen ohne Verpackungsmüll:

Die schöne bunte Warenwelt hat eine hässliche Kehrseite: Millionen Tonnen Verpackungsmüll, die massiv der Energiebilanz und der Umwelt schaden. Junge Existenzgründer/innen wollen es besser machen: Einkaufen ohne Verpackungen wie zu besten Tante-Emma-Zeiten.

Per Klage zum Traumstudium:

Studienfächer mit Numerus Clausus sind begehrt. Mit einer Klage vor Gericht hätten Abiturienten bessere Chancen auf eine Zulassung, sagen Anwälte und Agenturen. Die kostet jedoch mehrere tausend Euro. So entscheidet in vielen Fällen der Geldbeutel der Eltern, wer eine Extra-Chance bekommt.

Stillstand durch Schuldenbremse:

Die "schwäbische Hausfrau" als Vorbild für Deutschland und ganz Europa? Noch immer hält die Kanzlerin die Fahne der Sparpolitik hoch, obwohl sich die Krise in Südeuropa dramatisch verschlimmert hat. Denn Staatshaushalte funktionieren nicht wie private Familien-Kassen. Das scheinen die Schuldenbremser aber nicht zu wissen.

Mütterrente: Wann lohnt sich eine freiwillige Nachzahlung? Auch wenn die Mütterrente politisch hoch umstritten war: Vielen Frauen kommt das zusätzliche Geld sehr zupass. Was viele nicht wissen: Unter bestimmten Umständen kann man mit einer freiwillige Nachzahlung ein richtig gutes Geschäft machen. Wann lohnt es sich, wann nicht?

Pressekontakt:

Redaktion: Wolfgang Wirtz-Nentwig

Kontakt:
Saarländischer Rundfunk
Programmgruppe Wirtschaft, Soziales, Umwelt
Tel.: 0681-602-3111
E-Mail: plusminus@sr-online.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: