ARD Das Erste

"Beckmann" verabschiedet sich Nach 15 Jahren am morgigen Donnerstag die letzte Ausgabe der Gesprächssendung

München (ots) - Am 25. Januar 1999 um 23.00 Uhr meldete sich Reinhold Beckmann zum ersten Mal aus seinem roten Backsteinstudio, das einem Loft in der Hamburger Speicherstadt nachempfunden war. "Süchtig nach Erfolg" hieß das Thema, über das er mit Oliver Bierhoff, Matthias Reim und Top-Model Nadja Auermann sprach. Am morgigen Donnerstag sendet Das Erste nach 15 Jahren die letzte Ausgabe von "Beckmann" zum Thema "Menschen auf der Flucht - letzte Rettung Europa?" (Meldung mit Gästen folgt). Ab 0.20 Uhr bringt Das Erste unter dem Titel "Zeugen der Zeit" ein zweistündiges "Best-of" aus 15 Jahren "Beckmann". Und am Donnerstag, 2. Oktober, um 22.45 Uhr sendet Das Erste die einstündige Dokumentation "Macht.Mensch.Schröder", für die Reinhold Beckmann Altbundeskanzler Gerhard Schröder über mehrere Monate hinweg im Alltag begleitet hat.

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: "Reinhold Beckmann hat die Gesprächskultur im Fernsehen entscheidend geprägt. Denn sein Stil ist anders als die übliche mediale Streitkultur: leise, bedächtig, dabei immer insistierend, wo nötig; niemals konfrontativ, aber immer kritisch nachfassend und verdeutlichend. Gespräch, das bedeutet für ihn Dialog im besten Sinne, Gedankenaustausch, Verstehenwollen. Und das hinterließ bei den besten 'Beckmann'-Sendungen einen tiefen Eindruck von Menschen und Meinungen, wie er im Fernsehen inzwischen selten ist. Ich freue mich sehr, dass Reinhold Beckmann das Informationsprofil des Ersten zukünftig mit einem neuen Reportageformat bereichern wird."

Lutz Marmor, ARD-Vorsitzender und NDR-Intendant: "15 Jahre sind im schnelllebigen Medium Fernsehen eine halbe Ewigkeit. Reinhold Beckmann hat es geschafft, seine Zuschauerinnen und Zuschauer über diesen langen Zeitraum hinweg immer wieder aufs Neue mit intensiven, konzentrierten und oft überraschenden Gesprächen in den Bann zu ziehen. Wie gut, dass sein genauer Blick auf die Menschen uns erhalten bleibt. Ich bin gespannt auf Reinhold Beckmanns künftige Reportagen im Ersten."

In der neuen Sendung mit dem Arbeitstitel "#Beckmann" wird Reinhold Beckmann ab kommendem Jahr als Presenter fungieren. Es handelt sich um ein neues, filmisches Format, das Elemente aus Gespräch, Magazin und Reportage verbindet und eine permanente Plattform im Internet und den sozialen Netzwerken bietet. Das Format hat eine Länge von 45 Minuten. Für 2015 sind zunächst zehn Ausgaben geplant, die ab Frühjahr etwa einmal pro Monat auf dem Sendeplatz am Montag um 20.15 Uhr eingesetzt werden sollen.

Pressekontakt:

Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42898
Fax: 089/5501259
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: