ARD Das Erste

Das Erste: "Beckmann" am Donnerstag, 24. Juli 2014, um 22.45 Uhr

München (ots) - Stadtfrust, Landflucht - wo wir leben wollen

Ein unbeschwertes Leben auf dem Land, Vogelgezwitscher statt Verkehrslärm, Eigenheim statt Mietenwahnsinn - das ist der Traum vieler Städter. Andererseits zieht es viele Menschen in die Großstädte. Ihnen ist es in der Provinz zu beschaulich, zu langweilig, zu einsam. Hinzu kommen zeitraubende Arbeitswege, die beim täglichen Pendeln Nerven kosten. Wie und wo wollen wir leben? Und welche Folgen hat die demografische Entwicklung auf Städte und ländliche Regionen?

Darüber diskutieren bei "Beckmann":

Nadeshda Brennicke (Schauspielerin)
Gemeinsam mit ihrem Sohn wohnt sie auf einem Bauernhof in 
Brandenburg. Eine Stunde Autofahrt von Berlin entfernt sorgt Nadeshda
Brennicke für neun Pferde, sechs Katzen und vier Hunde und sagt: "Das
Landleben erdet mich, hier kann ich entspannen."

Ildikó von Kürthy (Buchautorin)
Mit ihrem Ehemann und zwei Kindern lebt sie mitten in Hamburg. Doch 
auch als überzeugte Großstädterin kann Ildikó von Kürthy 
Frühlingsgefühle nicht leugnen: "Sobald es draußen warm wird, denke 
ich, man müsste eigentlich auf dem Land leben."

Isabell Aue (Landwirtin)
Mit 18 hat sie nach einem Unfall ihres Vaters den elterlichen Hof 
übernommen und auf ökologischen Landbau umgestellt. Heute managt 
Isabell Aue einen Biohof. Die Jungbäuerin sagt: "Landwirtschaft ist 
nichts für Schönwetterbauern und Hobbytreckerfahrer."

Andrea Raabe (Opernregisseurin)
Voller Vorfreude zog sie mit ihrer Familie in ein 
Schwarzwald-Dörfchen. Doch bald lernte Andrea Raabe die Nachteile des
Landlebens kennen: Die Einwohner verlassen den Ort, die Schule soll 
geschlossen werden, das Dorf blutet aus.

Andrej Holm (Stadtsoziologe)
Mieten steigen exorbitant, immer mehr Menschen müssen ihr gewohntes 
Viertel verlassen - Sozialwissenschaftler Andrej Holm kritisiert die 
Wohnungsbaupolitik. Über Jahrzehnte habe es der Staat versäumt, für 
bezahlbaren Wohnraum zu sorgen. 

Redaktion: Franziska Kischkat

Pressekontakt:

Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399
Dr. Lars Jacob, Presse und Information das Erste,
Tel.: 089/5900-42898, E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: