ARD Das Erste

"ttt - titel thesen temperamente" (hr) am Sonntag, 2. Februar 2014, um 23.05 Uhr

München (ots) - "ttt" über die Freiheit zu sterben

Ein Roman und ein Kinofilm beschäftigen sich mit dem Thema Sterbehilfe

Mehr als 10.000 Menschen nehmen sich jedes Jahr in Deutschland das Leben. Viele von ihnen sind unheilbar krank. Was in den Menschen vorgeht, bevor sie sich umbringen, das kann man nur ahnen, ebenso wie den Schock, den die Angehörigen erleiden, wenn sie vom Tod ihrer Nächsten erfahren. Ist Sterbehilfe für die, die unheilbar krank und des Lebens müde sind, eine Alternative? Darüber wird in Deutschland derzeit diskutiert, denn die organisierte Sterbehilfe ist verboten. Und was tun, wenn der eigene Vater darum bittet, ihm beim Sterben zu helfen? Diese Frage musste sich die preisgekrönte französische Schriftstellerin Emmanuèle Bernheim stellen. In ihrem ersten dokumentarischen Buch schildert sie, wie sie ihrem Vater André nach einem schweren Schlaganfall den Freitod ermöglichte. Ihr literarischer Bericht "Alles ist gutgegangen", der in Frankreich unter dem Titel "Tout c'est bien passé" bereits großes Aufsehen erregte, erscheint nun inmitten der aktuellen Sterbehilfe-Diskussion in Deutschland. Fast zeitgleich kommt der Film "Und morgen Mittag bin ich tot" von Frederik Steiner in die deutschen Kinos. Seine Hauptfigur, die 22-jährige Lea, leidet unheilbar an der tödlichen Krankheit Mukoviszidose. Sie wird qualvoll ersticken und möchte ihr Leben bis zuletzt selbst bestimmen. Sie reist in die Schweiz, um sich dort beim Sterben helfen zu lassen. Ein Roman und ein Kinofilm, die sich offen und berührend mit einer der wichtigen gesellschaftlichen Fragen unserer Zeit befassen: Haben wir die Freiheit, selbst zu entscheiden, wann wir sterben?

"ttt" hat die französische Schriftstellerin Emmanuèle Bernheim und den Filmregisseur Frederik Steiner getroffen und gefragt: Sollte man die Sterbehilfe in Deutschland endlich legalisieren?

Außerdem bei "ttt":

   - Ein Land in Katerstimmung - Rafael Chirbes macht in seinem neuen
     Roman "Am Ufer" die spanische Immobilienkrise zum Thema
   - Bunte Landschaften als Therapie - Hermann Hesse als Maler
   - "Operation Heimkehr" - Das Leben von Bundeswehrsoldaten nach dem
     Auslandseinsatz
   - Boy George - Ein Paradiesvogel feiert sein Comeback 

Moderation: Max Moor

Redaktion: Tom Klecker und Wero Lisakowski

Pressekontakt:

Agnes Toellner
Presse und Information Das Erste
Tel: 089/5900 3876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de
Fotos unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: