Druckfrisch - Neue Bücher mit Denis Scheck
Am 27. Januar 2013 über literarische Kniffe und Sprachexorzismus

   

München (ots) - In der nächsten Ausgabe von "Druckfrisch" am Sonntag, 27. Januar 2013, um 23.35 Uhr im Ersten stellt Denis Scheck einen deutschen Poeten und eine britische Bestseller-Autorin vor. Außerdem mischt er sich in die Diskussion um das tabuisierte "N-Wort" ein, erklärt dem literarisch unbeleckten Laien, was in Fachkreisen "oettingern" und "thienemannen" demnächst zu bedeuten hat. Ein leidenschaftliches Plädoyer des ARD-Literaturjournalisten gegen jede Art von "politisch-korrektem" Sprachexorzismus.

Gerhard Falkners: Pergamon Poems

Es ist vielleicht das wichtigste Gedichtbuch des vergangenen Jahres. Denis Scheck hat den Dichter zu seinen literarischen Kniffen befragt.

Hilary Mantel: Falken

Die erste Frau, die den angesehensten Literaturpreis Angelsachsens schon zweimal erhalten hat, verrät, warum sie historische Stoffe in der kreativen Freiheit nicht einschränken. Nach "Wölfe" ist mit "Falken" nun der zweite Teil der Cromwell-Trilogie auf Deutsch erschienen.

Und wie immer kommentiert Denis Schecks die aktuelle "Spiegel"-Bestsellerliste, diesmal Sachbuch.

Moderation: Denis Scheck; Realisation: Andreas Ammer. Redaktion: Stephanie Appel (HR), Christoph Bungartz (NDR), Armin Kratzert (BR), Matthias Morgenthaler (MDR) und Susanne Schettler (WDR).

"Druckfrisch" im Internet: DasErste.de/druckfrisch

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Marco Möller, hr-Pressestelle, Tel.: 069 / 155 4401, E-Mail: 
mmoeller@hr-online.de 
Sendung: So, 27.01.2013 | 23:35 | Druckfrisch - Neue Bücher mit Denis Scheck | Kunst/Kultur