ARD Das Erste

Das Erste
"Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika"
Das Kino-Highlight am Samstag, 11. August, um 20.15 Uhr im Ersten

München (ots) - Albert Schweitzer steht für Menschlichkeit. Sein Urwald-Hospital im afrikanischen Lambarene ist und war beispielgebendes Zeichen. Wie sehr Albert Schweitzer aber für seinen Traum mit den politischen Gegebenheiten seiner Zeit kämpfen musste, zeigt dieser international besetzte Kinofilm "Albert Schweizer - Ein Leben für Afrika" unter der Regie von Gavin Millar, der mit David Howard auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnete.

Wir schreiben das Jahr 1949. Zusammen mit seiner Frau Helene (Barbara Hershey) besucht Albert Schweitzer (Jeroen Krabbé) die Vereinigten Staaten, um Spenden für Lambarene zu sammeln. Anfangs erfahren die beiden eine Welle an Sympathie und großzügiger Unterstützung. Doch im Amerika des Kalten Krieges und der Mc Carthy-Ära tauchen zunehmend Feindseligkeiten gegen Albert Schweitzer auf. Schweitzer ist mit Albert Einstein (Armin Rohde) befreundet, der ihn bittet, ihn in seinem Kampf gegen die Atomgefahr zu unterstützen. Für den US-Geheimdienst kommt dies allerdings einem Angriff auf die Politik der westlichen Welt gleich. Deshalb soll eine gezielt lancierte Verleumdungskampagne das Lebenswerk von Albert Schweitzer in Misskredit bringen. Schweitzer muss umgehend nach Afrika zurückkehren: Seinem Krankenhaus droht urplötzlich die Schließung durch die sogenannte Übergangsregierung dort und Sabotageakte gefährden die Versorgung der Kranken. Unterstützt von seinen Ärzten (Jonathan Firth, Hans-Werner Meyer) und getragen von der Liebe seiner Patienten nimmt Schweitzer den Kampf zur Rettung von Lambarene auf. Doch während der Druck auf seine Person wächst, wird Schweitzer zunehmend klar, dass er Einstein und alle anderen Wissenschaftler, die sich mit ihrem Engagement in Gefahr bringen, nicht im Stich lassen kann und will.

In weiteren Rollen sind Judith Godrèche, Samuel West, Jeanette Hain, Patrice Naiambana, Eleonore Weisgerber oder Jennifer Ulrich u. v. a. zu sehen

"Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika" ist eine Koproduktion der NFP und der Salinas Filmgesellschaft KG, Two Oceans Production (Pty) Ltd und ARD Degeto, mit Beteiligung von arte, gefördert von Mitteldeutsche Medienförderung, Medienboard Berlin-Brandenburg, Filmförderungsanstalt, HessenInvestFilm, Filmstiftung Nordrhein-Westfalen, Deutscher Filmförderfonds, FilmFernsehonds Bayern und Department: Trade and Industry, Republik Südafrika.

Die Pressemappe zum Download finden akkreditierte Journalisten im Pressedienst Das Erste unter https://presse.DasErste.de Fotos über www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 3876,
E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: