ARD Das Erste

Adolf Grimme Preis 2001 - Die ARD liegt bei den Nominierungen vorn

    München (ots) - Von insgesamt 56 Nominierungen für den
diesjährigen Adolf Grimme Preis entfallen 33 auf die ARD. Die
Preisverleihung findet am 23. März 2001 in Marl statt.
    
    Das Wettbewerbskontingent "Fiktion & Unterhaltung" umfasst in
diesem Jahr 20 Nominierungen, davon 10 Produktionen, die im Ersten
ausgestrahlt wurden. Die Bandbreite reicht vom klassischen
Fernsehfilm wie z.B. "Vom Küssen und vom Fliegen" (SWR) über Krimis
(z.B. "Die Polizistin", WDR) bis zu Mehrteilern wie "Jahrestage"
(WDR/NDR/BR/ORB/ORF).
    
    Auch im Wettbewerb "Information & Kultur" liegt die ARD mit 15 von
20 Nominierungen vorn. In der Auswahl stehen vor allem
Dokumentationen zur Zeitgeschichte wie "Kamikaze" (NDR), "Das rote
Quadrat" (hr) und "Soldaten hinter Stacheldraht" (MDR/NDR).
    
    Wegen ihrer herausragenden Leistungen wurden u.a. Christiane
Hörbiger ("Julia - Eine ungewöhnliche Frau"), Gabi Bauer
("Tagesthemen") und Anne Will ("Sportschau") für den Grimme Preis
"Spezial" nominiert.
    
    
ots Originaltext: Das Erste
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Pressekontakt:
Burchard Röver
Presse und Information Das Erste
Tel: 089/5900 3867
Fax: 089/550 1259
E-Mail: b.roever@das-erste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: