ARD Das Erste

Monatsbilanz November: Das Erste punktet mit hochwertigen Filmen und aktueller Information

München (ots) - Mit hochwertigen Fernsehfilmen und Sonntagskrimis, verlässlichen und hintergründigen Informationen, vorweihnachtlicher Unterhaltung und Spitzensport punktete Das Erste im November 2011 beim deutschen Fernsehpublikum. Zu den erfolgreichsten Angeboten des Ersten gehörten einmal mehr die Krimis der "Tatort"-Reihe, von denen der zweite Fall des neuen Frankfurter Teams unter dem Titel "Der Tote im Nachtzug" am 20. November mit 9,32 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 24,8 Prozent am besten abschnitt. Auch die "Tatort"-Episoden "Borowski und der coole Hund" (NDR) und der "Ein ganz normaler Fall" (BR) erlangten mit 8,51 Millionen bzw. 8,45 Millionen Zuschauern große Beachtung.

Der FilmMittwoch im Ersten konnte auch im November wieder große Publika erreichen: Am 9. November widmete sich der Fernsehfilm "Es ist nicht vorbei" (SWR/rbb) der fiktionalen Aufarbeitung der deutschen Zeitgeschichte. 5,87 Millionen Zuschauer (18,3% MA) verfolgten den Film mit Anja Kling und Ulrich Noethen, mehr als fünf Millionen Zuschauer informierten sich durch die anschließende Dokumentation "Die Frauen von Hoheneck" (5,05 Mio., 17,3% MA). Ein Ereignis der Geschichte, das in Deutschland bislang weniger bekannt war, wurde mit dem Zweiteiler "Laconia" (ARD Degeto/SWR) thematisiert. Durchschnittlich 5,25 Millionen Zuschauer (15,7% MA) schalteten die Verfilmung der Schiffstragödie ein. Auch der gestrige Fernsehfilm "Nacht ohne Morgen" (WDR) mit Götz George erreichte mit 5,82 Millionen Zuschauern (18,7% MA) einen Spitzenwert.

Die erfolgreichsten Unterhaltungssendungen im Ersten waren im vergangenen Monat "Das Adventsfest der 100.000 Lichter" mit 6,60 Millionen (22,0% MA) und die Verleihung der BAMBIs des Jahres 2011 mit 6,05 Millionen Zuschauern (20,5% MA). Das Freundschaftsspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen die Ukraine am 11. November sahen 8,81 Millionen Zuschauer (27,9% MA).

Als Fixpunkt der Information im deutschen Fernsehen erwies sich einmal mehr die "Tagesschau": Durchschnittlich 9,22 Millionen Zuschauer informierten sich im November Abend für Abend im Ersten, einigen Dritten, bei 3sat und Phoenix über das Wichtigste aus aller Welt. Das entspricht einem Marktanteil von 30,1 Prozent. "RTL aktuell" (4,18 Mio., 17,5% MA), die "heute"-Sendung im ZDF und bei 3sat (3,86 Mio., 15,3% MA) und die "Sat.1 Nachrichten" (2,24 Mio., 7,4% MA) dienten deutlich weniger Zuschauern als Informationsquelle.

Insgesamt lag Das Erste im Monat November mit einem Marktanteil von 11,6 Prozent auf Rang vier der Zuschauergunst. Am meisten gesehen wurde RTL (14,3%) vor den Dritten Programmen der ARD (12,2%) und dem ZDF (11,9%).

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel. 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: