ARD Das Erste

Zuschauerbilanz 2000: Das Erste liegt in der Zuschauergunst vorn

München (ots) - Das Erste war im Jahr 2000 - zusammen mit RTL - das meistgesehene Fernsehprogramm in Deutschland. Dies geht aus den Ergebnissen der GfK-Fernsehforschung hervor. Danach entfielen im vergangenen Jahr 14,3 % des Fernsehkonsums der Deutschen auf Das Erste und ebenfalls 14,3 % auf das RTL-Programm. Das ZDF folgt mit einem Marktanteil von 13,3 % an dritter Stelle, und Platz vier belegen die zusammengefassten Dritten Programme mit einem Anteil von 12,7 %. SAT.1 erreicht mit 10,2 % den fünften Rang in der Zuschauergunst, danach folgen Pro Sieben (8,2 %), Kabel 1 (5,5 %) und RTL 2 (4,8 %). Meistgesehene Sendungen des Ersten waren die Übertragungen von der Fußball-Europameisterschaft: Das Endspiel Frankreich - Italien erreichte 18,36 Millionen Zuschauer (MA: 58,4 %) und das Vorrundenspiel England - Deutschland verfolgten 17,43 Millionen Zuschauer (MA: 63,9 %). Die größte Rolle für die Akzeptanz des Ersten spielten jedoch die Informationssendungen. 36,2 % der gesamten Zeit, die die Zuschauer im vergangenen Jahr mit dem Ersten verbracht haben, stammen nach den Messungen der GfK aus der Nachfrage nach Informationssendungen. 30,9 % entfallen auf den Konsum von Filmen und Serien, 15,2 % auf Unterhaltungssendungen und 14,0 % auf Sportsendungen. Ein weiterer Beleg für die Informationskompetenz des Ersten ist die unverändert große Resonanz der "Tagesschau", die an einem Durchschnittstag des vergangenen Jahres von 9,32 Millionen Zuschauern gesehen wurde - davon 6,03 Millionen im Ersten und 3,29 Millionen in einigen Dritten Programmen, bei 3sat oder Phoenix. Sehr zufrieden mit dieser Bilanz ist Dr. Günter Struve, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: "Dieser große Erfolg des Ersten beruht auf einer Angebotsvielfalt, die keine Alters- oder Bildungsgruppe ausgrenzt, die Spitzensport und Information ebenso einschließt wie spannende Krimis und anspruchsvolle Romanverfilmungen, zum Beispiel die ‚Jahrestage'." ots Originaltext: Das Erste Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Burchard Röver, Presse und Information Das Erste, Tel: 089/5900 3867, Fax: 089/550 1259 Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: