ARD Das Erste

Das Erste
"Bericht vom Parteitag der CDU" am Dienstag, 16. November 2010, um 22.45 Uhr im Ersten

München (ots) - Moderation: Ulrich Deppendorf

Steuerdiskussionen, Wählerschwund und anhaltende personelle Debatten: Gebeutelt von den vergangenen Monaten, will die CDU auf ihrem dreitägigen Bundesparteitag in Karlsruhe, der an diesem Sonntag beginnt, zu alter Stärke zurückfinden.

Zentrale Figur ist dabei Angela Merkel, die sich der Wiederwahl als Parteichefin stellt. Umstritten oder gefeiert - wie positioniert sich die Bundeskanzlerin innerhalb der eigenen Partei? Die neuen Köpfe der Union - Ursula von der Leyen, Norbert Röttgen und Karl-Theodor zu Guttenberg - sind ihr bereits auf den Fersen und achten auf die Linie und Durchsetzungskraft der Vorsitzenden.

Weitere Schwerpunkte des CDU-Parteitages stellen vor allem die zukünftige Ausrichtung in Frage: Wie konservativ ist die CDU wirklich? Wie stark ist ihre Bindungskraft als Volkspartei? Wie verhält sich die Partei zu Themen wie der Zukunft der Bundeswehr, der pränatalen Implantationsdiagnostik und der Steuerreform? Welche Folgen ergeben sich aus den Diskussionen um Finanzminister Wolfgang Schäuble und Familienministerin Kristina Schröder?

Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich die Sondersendung "Bericht vom Parteitag", die am Dienstag, 16. November 2010, um 22.45 Uhr im Ersten ausgestrahlt wird. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel steht Moderator Ulrich Deppendorf als Gast der Sendung Rede und Antwort.

Pressekontakt:

ARD-Hauptstadtstudio, Eva Woyte, Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: