ARD Das Erste

Das Erste ist Marktführer im Juni und im ersten Halbjahr 2010

München (ots) - Mit Marktanteilswerten von 17,1% für den Monat Juni und 13,8% für das erste Halbjahr 2010 behauptet Das Erste seine führende Position in der Gunst des Fernsehpublikums. Dies belegen die jüngsten Messwerte der GfK-Fernsehforschung aus Nürnberg.

Die Übertragungen von der Fußball-Weltmeisterschaft trugen im Juni maßgeblich zum guten Abschneiden des Ersten bei. Das meistgesehene Spiel im Ersten war die Achtelfinalbegegnung der deutschen Elf gegen England, die 25,57 Millionen Zuschauer einschalteten. An zweiter Stelle in der Juni-Wertung platzierte sich das ZDF mit einem Marktanteil von 16,7%; RTL erreichte 12,7%, gefolgt von den Dritten Programmen, die zusammengenommen 11,6% erzielten, und SAT.1 mit 9,1%.

Im ersten Halbjahr entfiel mit 13,8% Marktanteil der größte Teil des Fernsehkonsums ebenfalls auf Das Erste. Das ZDF und RTL folgen mit jeweils 13,2%. Der addierte Marktanteil der Dritten Programme beläuft sich auf 12,9% und SAT.1 erreichte 10,0%.

Die Hauptausgabe der "Tagesschau" ist nach wie vor die meistgesehene Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen: Im ersten Halbjahr erreichte die 20.00 Uhr-Ausgabe der im Ersten, einigen Dritten, 3sat und Phoenix 9,48 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 32,8% entspricht. Die "heute"-Sendung des ZDF schalteten im ZDF und auf 3sat 4,08 Millionen ein (Marktanteil 17,7%). "RTL aktuell" sahen durchschnittlich 3,78 Millionen (Marktanteil 17,9%).

Neben den Fußballübertragungen und der Information waren auch die fiktionalen Angebote des Ersten sehr erfolgreich. Die meistgesehene Sendereihe im deutschen Fernsehen ist nach wie vor der "Tatort" am Sonntag um 20.15 Uhr: Durchschnittlich 8,20 Millionen Zuschauer verfolgten im ersten Halbjahr die Ermittlungen der ARD-Kommissare. Der anspruchsvolle Fernsehfilm am Mittwochabend lockte im ersten Halbjahr 5,23 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm (Marktanteil 16,2%), und auch bei den Serien ist Das Erste führend: Die Dienstagsserien um 20.15 Uhr, "Um Himmels Willen" und "Mord mit Aussicht", schalteten durchschnittlich 6,66 Millionen Zuschauer ein (Marktanteil 20,8%); "In aller Freundschaft" erreichte um 21.00 Uhr 6,22 Millionen Zuschauer (Marktanteil 19,1%).

Pressekontakt:

Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-2898
Fax: 089/5501259
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: