ARD Das Erste

Das Erste: ARD setzt Märchenreihe fort: Dreharbeiten für "Sechs auf einen Streich" beginnen am 31. Mai Neuverfilmungen mit Starbesetzung für Weihnachtsprogramm 2010 im Ersten

München (ots) - Die Weihnachtsvorbereitungen laufen für die ARD bereits auf Hochtouren: Am Montag, 31. Mai 2010, fällt die erste Klappe für die Neuverfilmung des Märchens "Der Meisterdieb" (NDR/ARD) von den Brüdern Grimm. Damit startet die überaus erfolgreiche ARD-Märchenreihe in ihr drittes Jahr: Für "Sechs auf einen Streich" steht erneut die erste Riege der deutschen Film- und Fernsehschauspieler vor der Kamera. Iris Berben, Veronica Ferres, Armin Rohde, Matthias Brandt u.v.a. drehen in Schlössern, auf Burgen und an anderen romantischen Schauplätzen im ganzen Land.

Rund drei Millionen Zuschauer ließen sich an den Weihnachtstagen 2009 im Ersten durch märchenhafte Filme verzaubern - ein Marktanteil von durchschnittlich 18,2%. Seit 2008 sind bereits 14 der über Generationen weitergereichten Geschichten von der ARD neu verfilmt worden. Sechs weitere kommen jetzt hinzu. Neben den Geschichten der Brüder Grimm gehören auch erstmals zwei Märchen von Hans Christian Andersen zu der Reihe. Die Federführung für die ARD-Reihe liegt beim rbb (Executive Producer: Sabine Preuschhof).

"Der Meisterdieb" (NDR/ARD): Max von Thun als Meisterdieb Robert, Armin Rohde als Graf Gustav und Ann-Kathrin Kramer als Gräfin Greta sind in der NDR-Produktion zu sehen. Das Märchen der Brüder Grimm erzählt von einem Mann, der als Junge von zuhause weggelaufen war und nun zurückkehrt, um zu bekennen, dass aus ihm ein Meisterdieb geworden ist. Seine Eltern wollen ihn gleich wieder fortschicken, denn sie fürchten, dass er am Galgen landet. Doch Robert stellt sich dem Grafen und dieser gibt ihm, da er sein Pate ist, eine letzte Chance. Er stellt ihm drei Aufgaben: Robert soll das gräfliche Leibpferd aus dem Stall stehlen, zum andern dem Grafenehepaar nachts das Betttuch unter dem Leib wegnehmen und dazu der Gräfin den Trauring vom Finger, zum Dritten den Pfarrer und den Küster aus der Kirche stehlen. Wenn es ihm gelingt, die Aufgaben zu bewältigen, hat er nicht nur die Freiheit gewonnen, sondern auch die Anerkennung und den Respekt von Vater und Pate. Gedreht wird vom 31. Mai bis 18. Juni in Schleswig-Holstein (Gut Wulfshagen) sowie in Hamburg und Umgebung. "Der Meisterdieb" (Redaktion: Ole Kampovski) ist eine Produktion von Zieglerfilm Köln (Produzentin: Elke Ried) im Auftrag des Norddeutschen Rundfunks für Das Erste. Regie führt Christian Theede. Das Drehbuch stammt von Dieter und Leonie Bongartz.

"Die Prinzessin auf der Erbse" (rbb/ARD): Der rbb lässt den Märchenklassiker "Die Prinzessin auf der Erbse" mit Iris Berben, Rike Kloster (als Prinzessin) sowie Michael und Robert Gwisdek in den Hauptrollen neu in Szene setzen. Gedreht wird in Brandenburg und Sachsen-Anhalt (Drehstart: 1. Juni). Produziert wird der Film nach einem Märchen von Hans Christian Andersen (Redaktion: Anke Sperl, Sabine Preuschhof) von der ANTAEUS Film (Produzenten: Alexander Gehrke und Finn Freund) im Auftrag des Rundfunk Berlin Brandenburg für Das Erste. Bodo Fürneisen führt Regie. Drehbuchautoren sind Nicolas Jacob und Olaf Winkler.

"Das blaue Licht" (hr/ARD): Veronica Ferres wird die Hexe verkörpern. Christian Tramitz spielt den Lampenmann in "Das blaue Licht", Christoph Letkowski den Soldaten Jakob, Marleen Lohse ist Prinzessin Augustine, den König spielt Reiner Schöne. Gedreht wird in der Fasanerie Fulda (Drehstart: 15. Juni) und im Hessenpark. Die Kinderfilm GmbH (Produzentin: Ingelore König) produziert die Neuverfilmung der Geschichte im Auftrag des Hessischen Rundfunks (Redaktion: Patricia Vasapollo) für Das Erste. Regie führt Carsten Fiebeler. Das Drehbuch schrieben Anja Kömmerling und Thomas Brinx.

"Des Kaisers neue Kleider" (WDR/ARD): Matthias Brandt gibt den Kaiser ohne Kleider. Gemeinsam mit ihm vor der Kamera stehen Catherine Flemming und Sergej Moya. Gedreht wird u.a. am Schloss Charlottenburg, im Schlosspark Sanssoucis und im Neuen Palais in Potsdam (Drehstart: 22. Juni). "Des Kaisers neue Kleider" nach dem Märchen von Christian Andersen ist eine Produktion der Askania Media Filmproduktion GmbH (Produzent: Martin Hofmann) im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks (Redaktion: Dr. Wolfgang Wegmann) für Das Erste. Hannu Salonen führt Regie. David Ungureit schrieb das Drehbuch.

Zwei weitere Märchenfilme sind ebenfalls in Vorbereitung: Der Mitteldeutsche Rundfunk (Redaktion: Ralf Fronz) produziert ab Ende des Jahres "Die zertanzten Schuhe" (Produktionsfirma: Studio TV Film). Der Südwestrundfunk (Redaktion: Margret Schepers) arbeitet an einer Neuverfilmung von "Die Sterntaler" (Produktionsfirma: Bavaria Film). Diese beiden Grimmschen Märchen werden voraussichtlich im Weihnachtsprogramm 2011 Premiere im Ersten feiern.

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel. 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de
planpunkt: PR, Beate Czikowsky und Meike Janssen
Tel. 0221/91 255 710, E-Mail: post@planpunkt.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: