ARD Das Erste

Das Erste
Weltmeisterschaft im Cruisergewicht: Marco Huck vs. Brian Minto
Boxen im Ersten live am Samstag, 1. Mai 2010, ab 22.30 Uhr

München (ots) - Marco "Käpt´n" Huck steigt am 1. Mai wieder in den Ring: Der WBO-Weltmeister im Cruisergewicht wird in der Weser-Ems-Halle in Oldenburg zu seiner dritten Titelverteidigung antreten; sein Gegner ist der US-Amerikaner Brian Minto. Vor gerade erst sieben Wochen, am 13. März 2010, hatte der 25-jährige Marco Huck den Amerikaner Adam "The Swamp Donkey" Richards in der Berliner Max-Schmeling-Halle in der dritten Runde ausgeknockt. Jetzt soll der nächste Herausforderer die Schlagstärke des in Berlin trainierenden Schützlings von Trainer Ulli Wegner zu spüren bekommen.

Brian "The Beast" Minto sorgte in Deutschland schon einmal für eine Sensation: Am 25. November 2006 erregte er mit einem Erfolg in der sechsten Runde gegen Axel Schulz international großes Aufsehen und zerstörte alle Träume des deutschen Schwergewichtlers, erfolgreich in den Ring zurückzukehren. Inzwischen weist die Bilanz des US-Fighters 34 Siege aus 37 Profifights auf.

Nach einer Niederlage gegen den früheren Vitali-Klitschko-Gegner Chris Arreola reifte bei Minto die Entscheidung, sich zukünftig im Cruisergewicht zu bewähren. Aufgrund seiner Körpergröße von 1,80 Meter sieht er hier die bessere Möglichkeit, den WM-Titel zu erobern. Dies will Huck verhindern. "Den WM-Gürtel wird mir Minto nicht streitig machen. Ich bin Weltmeister geworden, habe dann meinen Pflichtherausforderer besiegt und zuletzt die Nummer elf der WBO-Weltrangliste deutlich geschlagen. Da komme ich auch mit Minto zurecht", so der Titelverteidiger.

Für Huck spricht in dem Fight gegen die aktuelle Nummer fünf der WBO-Weltrangliste neben der erfolgreichen Profibilanz von 28 Siegen aus 29 Profikämpfen auch seine außerordentlich hohe K.o.-Quote. Denn 21 seiner Erfolge fuhr der deutsche Cruisergewichtler vorzeitig ein. Das sind immerhin beachtliche 75 Prozent. "Jeder weiß, dass ich meine Kämpfe am liebsten vorzeitig gewinne. Doch Minto ist kein schlechter Mann. Da stelle ich mich erst einmal darauf ein, dass es über die Runden geht. Doch mein Ziel ist es, ihn klar zu schlagen."

"Wir freuen uns, wieder nach Niedersachsen zu kommen", erklärt Chris Meyer, der Geschäftsführer von Sauerland Event. "Wir haben dem Publikum in Oldenburg schon WM-Kämpfe mit Arthur Abraham und Mikkel Kessler präsentiert. Auch Nikolai Valuev stand dort schon im Ring. Auf die WM mit Marco Huck können sich die Oldenburger ganz besonders freuen. Denn seine Kämpfe sind immer sehr spektakulär. Zudem haben wir mit Brian Minto einen Herausforderer, der Marco Huck sicherlich alles abverlangen wird."

Im Anschluss an die Live-Übertragung zeigt Das Erste eine Zusammenfassung des Kampfes Karo Murat vs. Tommy Karpency (USA) um die WBO Intercontinental Meisterschaft im Halbschwergewicht.

Die ARD-Boxmannschaft in Oldenburg: Reporter sind Jens-Jörg Rieck (SWR) und Wolf-Dieter Jacobi (MDR), die Moderation übernimmt Waldemar Hartmann. Als Experte im Studio: Henry Maske; Ringsprecher ist Roman Roell.

Weitere Informationen zu den Kämpfen unter www.sportschau.de

Pressekontakt:

Burchard Röver
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089 / 5900 - 3867
E-Mail: burchard.roever@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: